Legendäre Items


Einleitung


Hallo miteinander! Mein Name ist Chris 'Hakai' Clay und ich werde euch mit dem System der legendären Gegenstände bekannt machen.

Als Bilbo sich von Beutelsend verabschiedete und auf Reisen ging, war er nur ein einfacher Hobbit, allerdings ein Hobbit mit vielen Möglichkeiten. Ihn umgab keine Aura der Legenden, doch trotzdem wurde er durch seine Taten eine Legende Mittelerdes. Das System der legendären Gegenstände funktioniert ähnlich. In jedem legendären Gegenstand schlummert die Anlage zur Größe. Normalerweise sind diese Gegenstände auf ihrer ursprünglichen Stufe im Vergleich mit anderen Gegenständen derselben Stufe etwas weniger eindrucksvoll, aber sie verfügen über das Potenzial, zu den mächtigsten Gegenständen im ganzen Spiel zu werden. Bis zu welcher machtvollen Größe eure legendären Gegenstände aufsteigen, hängt in einem großen Maße davon ab, wie viel Mühe ihr auf sie verwendet und in welche Geschichte ihr sie einbettet.

Legendäre Gegenstände enthalten mehr Komponenten als jede andere Art von Gegenständen in 'Der Herr der Ringe Online: Die Minen von Moria'. Diese Komponenten und die verschiedenen Ebenen, auf denen sie interagieren, ermöglichen den Spielern, einzigartige Gegenstände zu finden und individuell zu gestalten, die vielleicht nie kopiert werden können. In dieser Ausgabe des Entwicklertagebuchs beschäftige ich mich mit den verschiedenen Elementen, aus denen ein legendärer Gegenstand besteht, mit der Geschichte ihrer Entwicklung und mit den Regeln, denen sie unterworfen sind.

Dieses System ist anders als viele andere Systeme, die man in den modernen MMOs findet, und es existiert keine bekannte Terminologie, um es zu beschreiben. Damit dieses Tagebuch leichter verständlich wird, beginnen wir mit einer Liste von Wörtern, die die verschiedenen Komponenten des Systems benennen.

Terminologie

Legendärer Gegenstand: Die Bedeutung dieses Begriffs ist offensichtlich. Es handelt sich um die Gegenstände, die das Rückgrat des Systems bilden.
Gegenstandserfahrung (GEP): Legendäre Gegenstände erhalten Gegenstandserfahrung, wenn Monster getötet werden, auf fast dieselbe Weise, wie dies bei einem Charakter der Fall ist. Auch die Belohnung, die ihr für gelöste Aufgaben erhaltet, und andere Aspekte der Spielmechanik können manchmal Gegenstandserfahrung gewähren.
Attribute: Bei Attributen handelt es sich um klassenspezifische Modifikatoren für legendäre Gegenstände, mit denen sich Boni verbessern lassen.
Legendenpunkte: Diese Punkte werden durch den Stufenanstieg legendärer Gegenstände verdient und können dazu eingesetzt werden, Attribute weiterzuentwickeln.
Titel: Titel werden durch die Erledigung bestimmter Aufgaben errungen und dann den legendären Gegenständen verliehen. Sie können die Art des durch die Waffe verursachten Schadens verändern, Bezwinger-Boni gewähren oder andere Modifikatoren zur Anwendung bringen.
Schmiedemeister: Ein Schmiedemeister ist ein Nichtspielercharakter, der euch dabei hilft, eure legendären Gegenstände zu identifizieren und neu zu schmieden.
Identifizierung: Ein Schmiedemeister kann eure legendären Gegenstände identifizieren. Dadurch werden die Attribute des Gegenstandes enthüllt.
Neu schmieden: Alle 10 Stufen könnt ihr einen legendären Gegenstand bei einem Schmiedemeister neu schmieden. Das Neuschmieden bringt mehrere Vorteile mit sich.
Reliktmeister: Bei einem Reliktmeister könnt ihr legendäre Gegenstände zerlegen oder einfachere Relikte zu fortgeschritteneren Relikten kombinieren.
Zerlegen: Bei einem Reliktmeister könnt ihr legendäre Gegenstände zerlegen. Beim Zerlegen gewinnt ihr Relikte, Vermächtnisrunen und legendäre Splitter.
Relikte: Relikte sind Gegenstände mit festgelegten Boni, die mit legendären Gegenständen verbunden werden können. Es gibt drei verschiedene Arten: Fassungen, Edelsteine und Runen.
Vermächtnisrunen: Wenn ihr einen legendären Gegenstand zerlegt, der vorher einen Stufenaufstieg durchlaufen hatte, könnt ihr bei diesem Vorgang Vermächtnisrunen gewinnen, die es euch ermöglichen, einen Teil der Erfahrungspunkte des Gegenstandes auf einen anderen legendären Gegenstand zu übertragen.
Legendärer Splitter: Handwerker können legendäre Splitter benutzen, um neue legendäre Gegenstände zu fertigen. Genau wie normale legendäre Gegenstände müssen sie von einem Schmiedemeister identifiziert werden, damit sie ihre Attribute enthüllen.

Die Gegenstände

Jede Klasse wird über zwei Arten von legendären Gegenständen verfügen, die entweder der Haupthand, dem Ausrüstungsfeld für den Fernkampf oder den Feldern für Klassengegenstände im Inventar zugewiesen werden. Sämtliche Klassen werden Zugriff auf legendäre Waffen für die Haupthand erhalten. Hüter und Jäger werden außerdem über legendären Fernwaffen verfügen und alle anderen Klassen kommen in den Besitz von legendären Gegenständen, die im neuen Feld für Klassengegenstände ausgerüstet werden. Aufgrund der Machart der legendären Gegenstände sind all diese Waffen jeweils auf eine bestimmte Klasse beschränkt. Die Symbole der legendären Gegenstände zeigen einen Hintergrund und einen Rahmen, der sie von anderen Gegenständen unterscheidet. Dadurch könnt ihr sie besser erkennen.


Symbole für legendäre Schwerter: ausgerüstete epische Waffe, identifizierte epische Waffe, nicht identifizierte epische Waffe, einzigartige Waffe, seltene Waffe

Sinn der Einschränkungen ist es, mögliche Probleme bei der Ausrüstung legendärer Gegenstände zu vermeiden. Dass sie nur in der Haupthand geführt werden können, sorgt dafür, dass kein Spieler doppelten Nutzen aus ihnen zieht, indem er zwei Waffen führt. Außerdem wurde uns dadurch ermöglicht, die Wertigkeit und Leistungsfähigkeit von einhändigen und zweihändigen Waffen ausgeglichen zu halten. Leider mussten wir deswegen Gegenstände, die in der Zweithand geführt werden, wie zum Beispiel Schilde, aus der Gruppe der legendären Gegenstände herausnehmen. Doch dieser Schritt war notwendig, um das Gleichgewicht des Systems zu wahren. Darüber hinaus werdet ihr feststellen, dass zweihändige legendäre Waffen über Modifikatoren verfügen, die über die Attribute hinausreichen. Dieser Modifikatoren werden während des Prozesses der Identifizierung zufallsbestimmt festgelegt und stammen aus der Tabelle der Werte, die für Gegenstände, die in der Zweithand geführt werden, zur Verfügung steht. Dadurch wird sichergestellt, dass diejenigen, die auf eine Waffe in der zweiten Hand verzichten, nicht benachteiligt werden.

Legendäre Gegenstände enthalten außerdem weitaus mehr Daten als jede andere Art von Gegenständen des Spiels. Sie sind in vielen Hinsichten wie Minicharaktere, haben ihre eigenen Stufen, Erfahrungspunkte und Auswahlmöglichkeiten für die weitere Entwicklung. Aus diesem Grund dürfen zu jedem beliebigen Zeitpunkt nur höchstens sechs legendäre Gegenstände an den Spieler gebunden sein. Es können sich jedoch so viele nicht identifizierte oder identifizierte legendäre Gegenstände im Inventar befinden, wie sie dort Platz finden. Die genannten sechs legendären Gegenstände werden im neuen Fenster für legendäre Gegenstände verwaltet. Hier verteilt ihr die Legendenpunkte, um den Rang von Attributen zu erhöhen und rüstet eure legendären Gegenstände mit Relikten aus. Jeder Gegenstand verfügt über ein eigenes Fenster und jedes dieser Fenster hat eine andere Farbe.


Fenster der legendären Gegenstände

Sobald ein legendärer Gegenstand an einen Spieler gebunden wird, wird er automatisch gesperrt. Die einzige Möglichkeit, einen legendären Gegenstand zu entfernen, besteht darin, ihn zu zerlegen. Um einen legendären Gegenstand von einem Reliktmeister zerlegen zu lassen, müsst ihr ihn als erstes aus dem Ausrüstungsfeld ins Inventar legen und dann entsperren. Die meisten dieser Sicherheitsmaßnahmen haben wir eingeführt, um zu verhindern, dass ein Gegenstand aus Versehen zerstört wird.

Spieler können untereinander legendäre Gegenstände tauschen, und zwar sowohl vor als auch nachdem sie identifiziert wurden, aber nur, solange sie noch nicht an einen Spieler gebunden sind. Legendäre Gegenstände können außerdem im Auktionshaus zur Versteigerung angeboten werden. Das Auktionshaus wird um neue Funktionen erweitert, um die Suche nach legendären Gegenständen, die genau euren Qualitätsvorstellungen entsprechen, zu erleichtern.

Legendäre Gegenstände haben entweder die Qualität selten, einzigartig oder episch. Wie selten ein Gegenstand ist, wirkt sich außerdem auf andere Aspekte des Systems aus, beispielsweise auf die Identifizierung, die verdienten Legendenpunkte und die Ergebnisse der Zerlegung. So führt die Zerlegung eines epischen Gegenstandes zu einer größeren Anzahl von Relikten als die Zerlegung eines seltenen Gegenstandes.

Stufenaufstieg

Die Gegenstandserfahrung, die ihr durch das Töten von Monstern und als Belohnung für Aufgaben erhaltet, wird automatisch auf alle gebundenen legendären Gegenstände verteilt. Die verdiente Erfahrung wird vervielfacht und dann auf alle Gegenstände verteilt, wobei sich der Multiplikator analog zur Anzahl der Gegenstände erhöht. Ähnlich der Verteilung von Erfahrungspunkten in einer Gefährten-Gruppe, ist die Summe der Erfahrung, die alle Gegenstände zusammen verdienen, größer, als wenn ihr euch nacheinander um die Stufenaufstiege der einzelnen Gegenstände kümmern würdet, während sich gleichzeitig jeder einzelne Gegenstand langsamer weiterentwickelt, als wenn er nur alleine geführt werden würde. Falls ihr euch gerne auf einen bestimmten Gegenstand konzentrieren möchtet, könnt ihr im Fenster der legendären Gegenstände den Stufenaufstieg für Gegenstände deaktivieren.

Allerdings gibt es in dieser Hinsicht eine Ausnahme: Bei einigen Aufgaben müssen legendäre Gegenstände ausgerüstet sein, um aufsteigen zu können. In diesen Fällen wird der Stufenaufstieg durch Ausrüsten ermöglicht. Entfernt man den Gegenstand aus dem Ausrüstungsfeld, deaktiviert dies wiederum den weiteren Aufstieg.

Durchläuft ein legendärer Gegenstand einen Stufenaufstieg, erhält dieser Gegenstand Legendenpunkte, die dazu eingesetzt werden, den Rang seiner Attribute zu verbessern. Mit jedem weiteren Rang wird der Bonus mächtiger, der zu dem jeweiligen Attribut gehört.

Attribute und Identifizierung

Findet ihr einen legendären Gegenstand, so werdet ihr feststellen, dass ihr ihn nicht ausrüsten könnt. Ihr müsst euch erst zu einem Schmiedemeister begeben, um die Waffe identifizieren zu lassen. Durch die Identifizierung werden für den Gegenstand 2 bis 4 Attribute offenbart.


Identifizierungsfenster

Für jedes Attribut gibt es sechs Qualitätsstufen, wobei die höheren Qualitätsstufen weniger Legendenpunkte kosten. Jede Klasse verfügt ungefähr über dreißig Attribute, die auf die ihnen zur Verfügung stehenden zwei Arten von legendären Gegenständen aufgeteilt werden. Dabei gibt es bei den legendären Gegenständen keine Überschneidungen. Ihr werdet also nie dasselbe Attribut bei beiden Gegenständen finden.


Symbole der verschiedenen Attributsstufen

Ein legendärer Gegenstand kann während der Identifizierung und während des Neuschmiedens Attribute erhalten. Wenn ihr einen Gegenstand identifiziert, wird das Ergebnis der Identifizierung, also die Attribute, über die die Waffe verfügt, in einem eigenen Fenster angezeigt. Dieses Fenster könnt ihr eingeblendet lassen und mit der Identifizierung fortfahren, falls ihr mehr als einen Gegenstand identifizieren wollt. Das Fenster wird aktualisiert und zeigt dann jeweils die neuesten Ergebnisse.


Identifizierungsergebnisse

Attribute können verschiedene Arten von Vorteilen bieten. Sie können den durch Fertigkeiten oder Fertigkeitenklassen verursachten Schaden erhöhen, die bei der Verwendung von Fähigkeiten entstehenden Kosten verringern, die Wirkdauer von Schwächungen oder Stärkungen verlängern und noch vieles mehr. Wir gehen davon aus, dass die Anzahl der zur Verfügung stehenden Attribute sich im Verlauf des Bestehens von 'Der Herr der Ringe Online' erhöhen und verändern wird. Der Tooltip des jeweiligen Attributs zeigt an, welche Rangstufen für dieses Attribut möglich sind, was der Erwerb des jeweils nächsten Ranges kostet und welche Boni gewährt werden. Darüber hinaus wird die Stufe des Attributs angegeben. Mithilfe der Tooltips könnt ihr planen, wie ihr eure Legendenpunkte am besten einsetzt, um den für euren eigenen Spielstil wirkungsvollsten Gegenstand zu erschaffen.


Tooltip eines Attributs

Neuschmieden von legendären Gegenständen

Alle zehn Stufen muss ein legendärer Gegenstand zum Schmiedemeister gebracht werden, um dort neu geschmiedet zu werden. Dadurch werden die nächsten zehn Stufen der Verbesserung freigeschaltet. Verbesserungen können nur bis zur Höchststufe des Gegenstandes freigeschaltet werden. Auf der Höchststufe des Gegenstandes könnt ihr ihn ein letztes Mal neu schmieden, doch diesmal werden dabei keine weiteren Verbesserungen freigeschaltet. Die Höchststufe des Gegenstandes wird im Tooltip des Gegenstandes oder im Fenster für legendäre Gegenstände neben der aktuellen Stufe angezeigt.


Aktuelle Stufe/Höchststufe

Beim Neuschmieden eines legendären Gegenstandes könnt ihr verschiedene Dinge festlegen. Ihr könnt Gegenstand umbenennen, die verbrauchten Legendenpunkte zurückerhalten oder die Relikte des Gegenstandes entfernen. Wenn ihr die Legendenpunkte zurückerstattet haben möchtet, werden sämtliche Attribute auf Rang 1 zurückgesetzt. Auch die Legendenpunkte sämtlicher Attribute, die im Rahmen des Neuschmiedens eingestuft wurden, werden zurückerstattet. Ihr überprüft diesen Aspekt besser, bevor ihr euch wieder ins Kampfgetümmel stürzt. Schlussendlich könnt ihr sämtliche Relikte des legendären Gegenstandes gefahrlos entfernen. Die Relikte werden vom Gegenstand gelöst und wieder in der Liste der euch verfügbaren Relikte aufgeführt.


Neuschmieden von Gegenständen

Auf den Stufen 10, 30 und 50 erhält ein legendärer Gegenstand jeweils ein weiteres, per Zufall bestimmtes Attribut. Gleichzeitig mit der Stufe, auf der das Neuschmieden stattfindet, steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass dieses Attribut von höherer Qualität ist. Auf den Stufen 20 und 40 wird die Qualität eines vorhandenen Attributs der Waffe verbessert. Diese Qualitätsverbesserung umfasst zwei Stufen, wodurch die Erhöhung des Rangs bedeutend preiswerter wird. Wird die Stufe eines Attributs auf diese Weise erhöht, werden sämtliche Ränge und die entsprechenden Legendenpunkte des legendären Gegenstandes zurückerstattet. Falls der seltene Fall eintreten sollte, dass keine Attribute vorhanden sind, die verbessert werden können, erhält der Gegenstand ein neues Attribut. Beachtet bitte, dass das System bemerkt, wie viel Aufwand jeweils nötig ist, um die Stufe eines legendären Gegenstandes zu erhöhen. Mit dem Ansteigen der Stufe des Neuschmiedens verbessert sich auch das wahrscheinliche Ergebnis. Zum Beispiel liefert das Neuschmieden auf Stufe 50 immer ein Goldattribut.


Ergebnis des Neuschmiedens

Zerlegen von legendären Gegenständen

Anders als bei normalen Gegenständen müsst ihr legendäre Gegenstände nicht an einen Händler verkaufen, wenn der Gegenstand von einem neuen abgelöst wird. Wird es Zeit, sich von einem der legendären Gegenstände zu trennen, könnt ihr diesen Gegenstand zerlegen und durch dieses Verfahren Relikte, Vermächtnisrunen und legendäre Splitter gewinnen. Ein Reliktmeister wird euch dabei unterstützen, so viel wie möglich zurückzugewinnen. Um einen legendären Gegenstand zu zerlegen, müsst ihr ihn als erstes aus dem Ausrüstungsfeld ins Inventar legen und dann entsperren.


Zerlegen von Gegenständen

Wenn ihr einen legendären Gegenstand der Stufe 1 zerlegt, erhaltet ihr bei diesem Vorgang Relikte. In den meisten Fällen wird es sich um Relikte der Stufe 1 handeln, gelegentlich jedoch können sie auch bis zu Stufe 4 erreichen. Aus legendären Gegenständen lassen sich keine Relikte gewinnen, wenn die Stufe 4 überschreitet, jedoch könnt ihr im Spiel auch auf verschmolzen Relikte stoßen, die zu höherstufigen Relikten zerlegt werden können. Die Standardmöglichkeit jedoch, Relikte höherer Stufen zu erhalten, ist die Reliktfertigung.

Das Ergebnis wird von der Stufe des legendären Gegenstandes und von seinem Seltenheitswert beeinflusst, wobei der Stufe die größte Bedeutung beizumessen ist. Vermächtnisrunen erhaltet ihr erst, wenn ein Gegenstand mindestens Stufe 15 erreicht hat. Die Verbesserungen werden auf Stufe 21 verstärkt. Auf Stufe 50 können Dutzende von Relikten das Ergebnis des Zerlegens sein! Die Ergebnisse des Zerlegungsprozesses werden in einem Ergebnisfenster angezeigt.


Ergebnisse des Zerlegungsprozesses

Mit Vermächtnisrunen könnt ihr legendären Gegenständen im entsprechenden Fenster Gegenstandserfahrung zukommen lassen. Dazu zieht ihr entweder die Vermächtnisrune im Fenster auf das Symbol des gewünschten Gegenstandes oder ihr benutzt die Rune und zeigt in einem Menü sämtliche gültige Zielobjekte an.


Auswahl bei Vermächtnisrunen

Vermächtnisrunen geringerer Qualität findet ihr außerdem in geplünderter Beute. Normalerweise verleihen sie zwischen 1.000 und 4.000 Erfahrungspunkte. Wird ein legendärer Gegenstand der Stufe 50 zerlegt, können dabei Vermächtnisrunen mit mehr als 1 Million Erfahrungspunkte anfallen!




Tooltips einer Vermächtnisrune und eines legendären Splitters

Beim Zerlegen jeder Waffe können legendäre Splitter anfallen. Allerdings ist es wahrscheinlicher, dass dies beim Zerlegen von Gegenständen mit einer höheren Stufe geschieht. In diesem Fall erhöht sich auch die Anzahl der Splitter. Handwerker können legendäre Splitter benutzen, um neue, nicht identifizierte legendäre Gegenstände zu fertigen.

Relikte und Reliktfertigung

Zurzeit gibt es 48 Relikte, mit denen man legendäre Gegenstände ausstatten kann. Jeder legendäre Gegenstand verfügt über drei Felder für Relikte, je ein Feld pro Reliktart: Fassungen, Edelsteine und Runen. Zurzeit werden die Relikte in acht Stufen aufgeteilt und die Boni und deren Wirkkraft erhöht sich mit jeder Stufe. Jede Art von Relikt verfügt über eigene Boni. Relikte nehmen keinen Platz im Inventar in Anspruch, denn sie werden als Bestand im Fenster für legendäre Gegenstände verwaltet. Eure Relikte gehören nur euch. Sie können nicht mit anderen Spielern getauscht werden. Euer aktueller Bestand an Relikten wird angezeigt, wenn ihr auf die jeweiligen Reiter klickt. Zuerst werden Fassungen aufgeführt, in der Mitte dann Edelsteine und das letzte Feld ist für Runen vorgesehen.


Reliktbestand des Fensters für legendäre Gegenstände


Fassungen sind die am weitesten verbreiteten Relikte und es gibt sie auf allen Stufen. Ab Stufe 2 kommen dann Edelsteine ins Spiel und ab Stufe 4 Runen. Im Großen und Ganzen sind Relikte der ersten vier Stufen relativ weit verbreitet und ihr erhaltet sie während des normalen Spielablaufs. Relikte der höheren Stufen hingegen erhaltet ihr, wenn ihr die Kunst der Reliktfertigung anwendet. Dabei werden Relikte niedrigerer Stufen zu höherstufigen Relikten kombiniert. Genau wie das Zerlegen findet auch die Reliktfertigung bei einem Reliktmeister statt. Indem wir zwei verschiedene Nichtspielercharaktere in die Prozesse eingebunden haben, erhält der Schmiedemeister die Zuständigkeit für positive Aktionen, während der Reliktmeister für potenziell destruktive Aktionen verantwortlich ist.



Reliktfertigung

Wenn ihr wissen möchtet, mit welchen Relikten das Spiel aufwarten kann, solltet ihr einen Reliktmeister besuchen und euch bei ihm die verschiedenen Stufen ansehen, indem ihr auf die Pfeile im oberen Bereich des Fensters klickt. Sämtliche Relikte, von denen ihr aktuell kein Exemplar besitzt, werden grau angezeigt, aber ihr könnt dennoch euren Mauszeiger über den Namen halten, um euch näher über das Relikt zu informieren. Zum Preis von einem Silber könnt ihr 5 Relikte der Stufe 1 kombinieren. Dadurch werden diese Relikte zerstört und mindestens ein per Zufall bestimmtes Relikt der Stufe 2 und gelegentlich auch weitere Relikte erschaffen. Manchmal habt ihr einen kritischen Erfolg und fertigt Relikte, die bis zu drei Stufen höher sein können, als die Stufe, die ihr kombiniert.


Ergebnis eines kritischen Erfolges bei der Reliktfertigung auf Stufe 2


Ich möchte darauf hinweisen, dass es wichtig ist, nicht zu vergessen, dass ein ausgerüstetes Relikt zerstört wird, wenn ein anderes Relikt in dem Feld des ersten Relikts ausgerüstet wird. Nur beim Neuschmieden eines Gegenstandes kann ein Relikt gefahrlos entfernt werden.

Gegenstandstitel

Eine der Fragen, die wir von den Leuten, denen wir das System vorstellen, immer wieder hören, ist: Wie kann ich die Schadensart verändern? Die Antwort findet sich bei den Gegenstandstiteln. Während der Einführung zum System der legendären Gegenstände könnt ihr den ersten Titel wählen und der Waffe eine neue Schadensart zuweisen. Danach müsst ihr jeweils erfolgreich instanzierte Aufgaben für legendäre Gegenstände erledigen, um zusätzliche Titel für eure Gegenstände zu gewinnen. Das mag sich zwar schwierig anhören, doch die Mehrzahl der Aufgaben sind sowohl im Solospiel zu bewältigen als auch wiederholbar. Im Verlauf eurer Abenteuer in Moria werden euch drei verschiedene Arten von durchsetzten Edelsteinen in die Hände fallen, mit denen ihr jeweils verschiedene Instanzaufgaben beginnen könnt.


Durchsetzte Edelsteine aktivieren Aufgaben für legendäre Gegenstände.

Bei diesen Aufgaben gewinnt ihr einiges an Gegenstandserfahrung, was natürlich die Tatsache, dass sie wiederholbar sind, noch um einiges attraktiver macht.


Waffe mit einem Titel und dem Tooltip des Titelgegenstandes


Bei Verwendung eines Titelgegenstandes könnt ihr mithilfe eines Menüs, das dem der Vermächtnisrunen ähnelt, den Gegenstand auswählen, der den Titel erhalten soll. Ihr könnt ihn auch im Fenster für legendäre Gegenstände auf das Symbol des Gegenstandes ziehen, um ihn zu verleihen. Erhält ein legendärer Gegenstand einen Titel, so wird er unterhalb des Namens des Gegenstandes angezeigt. In diesem Beispiel sorgt der Titel 'Verteidiger des vergessenen Westens' dafür, dass der Schadenstyp der Waffe auf 'Beleriand' geändert wird. Mithilfe von Titeln ist es möglich, Schadensarten zu ändern, Fertigkeitenschaden hinzuzufügen, Bezwinger-Modifikatoren hinzuzufügen, Verteidigungswerte zu verbessern und noch vieles mehr zu gestalten. Abgesehen von der Schadensart verfügen alle diese Titel über drei Stufen, wobei die höheren Stufen größere Boni gewähren. Verfügt ein Gegenstand bereits über einen Titel, wenn ihr ihm einen neuen zuweist, dann geht der alte Titel verloren.

Welche Titel welcher Art von Gegenstand zugewiesen werden können, ist bestimmten Regeln unterworfen. Einige Titel können nur Klassengegenständen verliehen werden, andere nur Waffen.

Erwerben legendärer Gegenstände

Es gibt viele Möglichkeiten, einen legendären Gegenstand zu erhalten, und im Laufe der Zeit wird sich diese Liste bestimmt noch erweitern. Von Monstern, die in Moria beheimatet sind, und auch von einigen außerhalb Morias, lässt sich eine ganze Reihe von legendären Gegenständen erbeuten. Von denkfähigen Monstern erhaltet ihr normalerweise die nicht identifizierten Gegenstände direkt, doch manchmal erbeutet ihr auch Gegenstände, die ihr gegen seltene legendäre Gegenstände eintauschen könnt. Plündert ihr nicht denkfähige Monster, erbeutet ihr Tauschgegenstände und Vermächtnisrunen. Legendäre Gegenstände lassen sich von allen Monstern erbeuten, doch beim Plündern erweisen sich denkfähige Monster als lohnenswerter.

Tauschgegenstände erhaltet ihr außerdem auch als Belohnung für erfolgreich erledigte Aufgaben oder im Tausch gegen Talismane der Tapferkeit. In Instanzen für Gefährten-Gruppen oder für Schlachtzüge sind legendäre Gegenstände außerdem Teil der Beute von Endgegnern und Elitemonstern. Es geschieht zwar sehr selten, doch gelegentlich könnt ihr auch einige verschmolzene Relikte von Endgegnern plündern, aus denen ihr höherstufige Relikte gewinnen könnt. Solltet ihr auf legendäre Gegenstände aus sein, so wird jede Beschäftigung in Moria, von der Erledigung von Aufgaben über Schlachtzüge bis hin zum simplen Töten von Monstern, für euch lohnenswert sein.

Falls ihr nach etwas ganz Besonderem sucht, könnte es sich lohnen, das Auktionshaus aufzusuchen. Das Auktionshaus bietet euch ein paar brandneue Funktionen, mit deren Hilfe ihr nach Gegenständen mit ganz bestimmten Eigenschaften suchen könnt. Beispielsweise könnt ihr nach Gegenständen suchen, die einen Machtbonus verleihen, Gegenständen, die die Impulsrate eure Blutungen erhöhen, oder Gegenständen, die eure Heilungen verstärken. Sucht ihr nach legendären Gegenständen, könnt ihr die Anzahl der Attribute des Gegenstandes festlegen - von keiner Angabe bis hin zu vier Attributen ist alles möglich - und ihr könnt außerdem bestimmen, welche Mindeststufe diese Attribute haben sollen. So sollte es euch gelingen, gezielt den Gegenstand zu finden, den ihr sucht.

Fazit

Das System der legendären Gegenstände bringt eine große Zahl vielversprechender Möglichkeiten mit sich und um diese Möglichkeiten jeweils Realität werden zu lassen, müssen wir ein kleines Schwätzchen mit unserer alten Freundin Fortuna halten. Das System der legendären Gegenstände bezieht einen gewissen Zufallsfaktor mit ein und das bedeutet, dass die Tage vorbei sind, an denen geplant werden konnte, welche Aufgabe zu erledigen oder welcher Endgegner zu töten ist, um die beste Waffe zu gewinnen. Es ist sogar so, dass die beste Waffe wirklich überall in Moria zu finden sein kann. Daraus ergibt sich eine Fülle von Möglichkeiten, doch es bedeutet auch, dass ihr viele Gegenstände finden werdet, die nicht dem entsprechen, was ihr sucht. Einige der Rückmeldungen des Betatests sprachen die Tatsache an, dass man unter Umständen erst eine ganze Reihe ungewollter Gegenstände findet, bevor man auf den stößt, der den eigenen Bedürfnissen entspricht. Der wichtige Aspekt dabei ist jedoch, dass es sich um etwas ganz Persönliches handelt. Es hat vielleicht eine Weile gedauert, bis ihr ihn gefunden habt, doch wenn ihr euer Ziel festlegt, erklärt ihr ihn zu eurem ganz persönlichen Eigentum.

Manche ziehen vielleicht ein System vor, dass es ihnen ermöglicht, genau das auszusuchen, was sie haben möchten, doch ein solches System verliert auch den Charakter der Einzigartigkeit, denn jeder Gegenstand wird sehr schnell zum jeweiligen Topgegenstand der Woche. Wir werden im Verlauf der Zeit feststellen, ob wir das System ändern müssen, um es kontrollierbarer zu machen. Doch das gesamte Team war der Ansicht, dass die Möglichkeit, etwas Einzigartiges zu erschaffen - auch wenn dies bedeuten würde, einen gewissen Glücksfaktor mit einbeziehen zu müssen - auf lange Sicht sehr wichtig für die Stabilität des Systems sein würde.

Wir hoffen, dass ihr mit dem System der legendären Gegenstände in Moria sehr viel Spaß haben werdet und dass der Spaß auch nicht aufhören wird, wenn es sich in den zukünftigen Büchern und Erweiterungen weiterentwickeln wird!

 


Weiter Lesen:

- Leitartikel "Schmieden legendärer Gegenstände Teil 1 & 2"

 
© 2017 Herr der Ringe Online.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.