Reiseführer für Helden - Trollhöhen
Geschrieben von Phielix   
Sonntag, 19. April 2009
Die Trollhöhen erstrecken sich östlich von Bree und dem Auenland jenseits der Einsamen Lande über das Gebiet, das einst von den Menschen von Rhûdaur besiedelt wurde, bis hin zu dem einstigen nördlichen Königreich von Arnor. Seitdem der Hexenkönig besiegt und die Lande von Rhûdaur in Verfall geraten waren, nennt man diese Region die Trollhöhen, ein bewaldetes Gebiet, in dem böse Trolle leben. In den Trollhöhen ragen zahlreiche Kiefern und Buchen gen Himmel und die Sicht zum Horizont wird häufig durch hohe Hügel und steile, unpassierbare Klippen verdeckt, in deren Schatten tiefe Täler und ausweglose Schluchten liegen.

Die Trollhöhen grenzen im Westen an die Einsamen Lande, im Osten an das Nebelgebirge, im Norden an die Ettenöden und im Süden an Eregion. Es hausen nur wenige zivilisierte Völker in den Trollhöhen, dafür finden sich überall Ruinen, in denen einige der wildesten Bestien Mittelerdes hausen. Die westliche Grenze bildet der Fluss Weißquell, über den sich die Letzte Brücke erstreckt, Richtung Osten verläuft der Fluss Bruinen, hinter dem die westlichen Ausläufer des Nebelgebirges schließlich die östliche Grenze der Trollhöhen bilden. Ein isoliertes Gebiet mit vielen mächtigen und verdorbenen Monstern, die eine Gefahr für alle darstellen, die auf ihrer Reise nach Bruchtal oder Moria sind.

Hier traf Bilbo Beutlin auch auf die Steintrolle Tom, Bert und Bill, die durch eine List Gandalfs bis zur Morgendämmerung miteinander stritten und somit von der Sonne zu Stein verwandelt wurden. Gandalf fand hier auch sein Schwert Glamdring, der Zwerg Thorin Eichenschild fand sein Schwert Orkist und Bilbo kam hier zu seinem Dolch Stich. Jahre später führte Aragorn einige Hobbits in die Trollhöhen, um den Nazgûl zu entfliehen, die sie auf der Wetterspitze angegriffen und von dort aus verfolgt hatten.

Die Trollhöhen sind für Helden ab Stufe 30 geeignet und dort befindet sich auch die Elbenzuflucht Bruchtal. Hier kann man sehr gut zusätzliche Erfahrung und Gegenstände durch Aufgaben, Taten und Entdeckungen erlangen. Wenn man nach Aufgaben sucht und die epische Erzählung weiter erleben möchte, dann sollte man sich auf den Weg nach Bruchtal begeben. Wenn man aber nach Bezwinger- und Entdeckertaten oder Abenteuern in der Wildnis strebt, dann haben die Trollhöhen mehr als genug zu bieten.


„Karte der Trollhöhen und Umgebung“

Zonen in den Trollhöhen
Bruinen-Schluchten
Die zentral in den Trollhöhen gelegenen Bruinen-Schluchten befinden sich westlich des Flusses Bruinen und der Bruinenfurt sowie nördlich von Tâl Bruinen. Dort hausen wilde Gebirgsbären und herumschleichende Wölfe in einem Gebiet, das für seine emporragenden Felsenformationen bekannt ist. Hier befindet sich auch der Außenposten Thorenhad, wo Späher der Elben auf Geheiß von Elrond nach Anzeichen bösen Treibens des Dunklen Herrschers in den Trollhöhen suchen. Es gibt auch Händler und Handwerker in Thorenhad, das unfern einer gefährlichen Behausung von Trollen liegt, der man sich nur mit einer Gruppe treuer Gefährten nähern sollte. Einige Aufgaben in diesem Gebiet sind Ein Kundschafter in den Bruinen-Schluchten (35), Eine perfekte Feder (36) und Lilien im Tal (36). Man sollte nie vergessen, dass die einzige Möglichkeit, die Trollhöhen von Westen nach Osten zu durchqueren, die Bruinenfurt ist.

Tal der Riesen
Südlich des Hochmoors und an der Grenze zu Eregion liegt das Tal der Riesen, in dem sich einige der monströsesten Kreaturen Mittelerdes befinden. Feurige Gebirgsdrachen und Würmer, riesige Steinhuf-Keiler und gigantische Felsbrecher-Riesen machen diese Gegend zu einem der gefährlichsten Orte in den Trollhöhen. Das Tal der Riesen ist auch die Heimat von Steinrain, wo die Felsbrecher-Riesen leben. Hier kann man sehr gut Bezwingertaten für und Beute von Drachen und Riesen erlangen. Aber man sollte sich nicht alleine in diese Gegend begeben! Einige Aufgaben in diesem Gebiet sind Ein besserer Riese (40), Plünderer aus den Bergen (41) und Erkundung der Berge (42).


„Der Zugang zu Steinrain im Tal der Riesen wird gut bewacht.“

Hochmoor
Südlich von Bruchtal und durch die Tore von Imladris hindurch befindet sich das Hochmoor, bekannt für seine riesigen Moorfliegen, Luchse und weitere schleichende Kreaturen, Drachen und sogar noch mehr dieser gefährlichen Gebirgsbären, von denen man eine stolze Vielfalt seltener Handwerksstoffe erbeuten kann. Es gibt zwar nur wenige Aufgaben, aber die meisten davon stammen aus Bruchtal. Im Hochmoor gibt es zudem viele Mineralien für unerschrockene Schürfer. Auch die perfekten Lilien des Blütenmoors findet man hier - beschützt von vielen Lauerern. Die westliche Grenze des Hochmoors bildet der Fluss Bruinen und man muss durch diese Landschaft reisen, um ins Tal der Riesen zu gelangen.

Nan Tornaeth
In Nan Tornaeth, mit seinen tiefen Schluchten und emporragenden Klippen, leben viele regenbogenfarbene Würmer und von Krankheiten befallene Bären. Man findet hier auch ein riesiges Lager mit Höhlen- und Steintrollen, die einem bei der Erfüllung der Troll-Bezwinger-Tat helfen, denen man sich aber nicht ohne Gefährten stellen sollte. Einige Aufgaben in diesem Gebiet sind Ein Kundschafter in Nan Tornaeth (38), Wilde Bestien in den Ruinen (38), Calenthon und Malloval (38, Gefährtenaufgabe), Hüter der Toten (38) und Meister der Auferstandenen (40, Gefährtenaufgabe).

Nördliche Trollhöhen
Wie der Name schon andeutet, befindet sich dieses Gebiet im nordwestlichen Bereich der Trollhöhen. Dort findet man zwei besonders gefährliche Kreaturen: die Fallenspinne und den unreinen Waldtroll. Durch die hohe Anzahl und Stärke dieser Kreaturen sollte man diese Hügel und Schluchten nicht alleine bereisen. Alle Aufgaben hier sind für Gefährtengruppen und einige davon sind Eine Kundschafterin in den nördlichen Trollhöhen (40), Kampf gegen die Brut (40), Die tödliche Brut (40), Mit den eigenen Waffen (41) und Spinnenkönigin (42).


„Ein unreiner Waldtroll in den nördlichen Trollhöhen.“

Bruchtal
Bruchtal ist eine der letzten Bastionen der Elbenkultur in Mittelerde und spielt eine wichtige Rolle im Kampf gegen die bösen Machenschaften von Fürst Sauron. An den Imladrisfällen vorbei und über die Brücke von Bruchtal hinweg erreicht man diese geheime Zuflucht zwischen dem Hochmoor und dem westlichen Nebelgebirge. Elrond der Halbelb gründete es im Zweiten Zeitalter als eine Festung der Elben gegen das Böse, das über Eriador kam, und Schutzort für die Relikte Eregions. Viele halten Bruchtal für die schönste Stadt in Mittelerde. Bruchtal wird auch häufig bei seinem elbischen Namen Imladris genannt.


„Der Turm der Zusammenkunft in Bruchtal.“

Das Herzstück Bruchtals ist Elronds Haus, das "Letzte Heimelige Haus". An diesem Ort wurde die Gemeinschaft des Rings gebildet, um den Einen Ring zu vernichten. Hier kann man auch viel lernen und Elrond und der Gemeinschaft beim Kampf gegen Sauron beistehen. Aragorn, Legolas, Bilbo, Gandalf und weitere Gefährten der Gemeinschaft des Rings erteilen hier Aufgaben an erhabene Helden und teilen ihre Erfahrung im Kampf gegen die dunklen Kreaturen des Landes. In Bruchtal kann man sich auch auf vielerlei Weise einen besseren Ruf bei den Elben verdienen, wodurch man in den Genuss von handwerklichen Vorteilen, seltenen Gegenständen, niedrigeren Reparaturkosten sowie Hilfen bei der Weiterentwicklung des eigenen Charakters gelangen kann.

Bruchtal ist eines der größten Zentren und bietet zahlreiche Aufgaben zwischen Stufe 30 und 50 für die Umgebung Bruchtals, das Nebelgebirge und den restlichen Trollhöhen. Von größter Bedeutung sind die epischen Aufgaben, durch die man in der offiziellen Geschichte voranschreitet. Die erste epische Aufgabenreihe in Bruchtal beginnt mit Buch 4: Schattenjagd. Bei diesen Abenteuern geht es um die Nazgûl, die Frodo durch die Trollhöhen verfolgten. Nicht sämtliche dieser abscheulichen Kreaturen konnten ausfindig gemacht werden, weshalb es an euch und euren Gefährten liegt, den fehlenden Reiter ausfindig zu machen.
Südliche Trollhöhen
Die südlichen Trollhöhen befinden sich zwischen dem Fluss Weißquell und den Bruinen-Schluchten. Hier gibt es nicht so viele unpassierbare Hügel und Felsenformationen wie in anderen Teilen der Trollhöhen und man findet hier hauptsächlich Rotwild, aber auch einige Gebirgsbären. Es gibt mehrere Aufgaben, die hier beginnen oder aus angrenzenden Gebieten stammen, wie die Aufgabe Buch 4, Kapitel 11: Der fehlende Reiter. Dieser Abschnitt der epischen Aufgabenreihe führt den Helden nach Minas Agor, wo man nach dem fehlenden Nazgûl und seinem bösartigen schwarzen Reittier suchen muss. In diesem Gebiet wimmelt es von wilden Curr-Olog-Geißeln - elitären Trollbestien, die den Leichnam des schwarzen Pferdes bewachen. Für Helden unter 40 könnte der Kampf alleine gegen diese Trollbrut zu schwierig sein. Andere Aufgaben in und nahe diesem Gebiet sind Keilerhauerdolch (35), Irgendeine Krankheit hat sie befallen (34), Die Söhne Elronds (35), Gestohlene Steine (33), Die wahren Diebe (34), Trampelnde Klauen (32) und Überhaupt nicht wie Trolle (35).


„Eine Curr-Olog-Geißel bewacht das gefallene schwarze Pferd des Nazgûl.“

Tâl Bruinen
Südlich der Bruinen-Schluchten befindet sich entlang des Flusses Bruinen ein relativ unbesiedelter Landstrich namens Tâl Bruinen. Vor langer Zeit gab es hier viele kleine Dörfer mit Jägern und Fischern, doch durch Überfälle von Trollen und anderen bösen Geschöpfen wurde Tâl Bruinen zur Einöde. In Tâl Bruinen kann man Orks aus Mordor, garstige Würmer und Kröten sowie die barbarischen Gauradain von Echad Gauradan entdecken, die einst den Hexenkönig anbeteten.

Zudem befinden sich in Tâl Bruinen die Ruinen von Echad Candelleth. Nachdem Streicher Frodo und seine Hobbitfreunde nach Bruchtal gebracht hatte, entsandte Elrond viele Elbenspäher und Waldläufer in die Trollhöhen, um nach Dienern Mordors zu suchen. Zu den Spähern gehörte die Elbenfrau Candelleth, die den Außenposten Echad Candelleth errichtete und ihm ihren Namen gab.


„Bewohner von Echad Gauradan.“

Tâl Bruinen spielt auch eine wichtige Rolle bei Buch 11 – Gefangene der Freien Völker, die epische Aufgabe, bei der euer Held nach Narchuil sucht, dem niederen Ring von des Hexenkönigs Dienerin Amarthiel, um zu verhindern, dass sie erneut seinen Besitz erlangt. Bei Kapitel 6: Ein freudloses Land führt der Weg in das provisorische Lager Echad Candelleth, um nach Hinweisen über den Verbleib von Narchuil zu suchen. In den übrigen Kapiteln der epischen Aufgabe besucht man bei der Suche nach Narchuil Delossad und Eryn Singor. Dabei kämpft man gegen die Angmarim, aber auch gegen die grausamen Waldtrolle und ihren elitären Anführer Dag Taushakhu — sämtliche Erkenntnisse überbringt man danach Elrond in Bruchtal. Die Aufgaben von Buch 11 sind für Charaktere der Stufe 50, wobei oftmals eine kleine Gefährtengruppe zur Erfüllung benötigt wird.

Zu weiteren Aufgaben in Tâl Bruinen zählen: Ein einfacher Wein (34), Kröteneintopf (40), Der weiße Hirsch (40), Kulinarische Rache (41), Pfeifenkraut an der Straße (42), Gefährliches Unterfangen (43), Riesige Fußspuren (43), Bedrohung aus dem Norden (45) und Fragmente von Eregions verlorener Kunde (50).

Sehenswerte Plätze in den Trollhöhen
Bilbos Trolle
Bevor die Gemeinschaft des Rings begründet wurde, wurden der reisende Schurke Bilbo Beutlin und die ihn begleitenden Zwerge fast zur Mahlzeit der drei hungrigen Trolle Bert, Tom und Bill. Am Ende fielen die Trolle einer List Gandalfs zum Opfer, als sie von der Morgensonne zu Stein verwandelt wurden. Die Geschichte von Bilbo und den Steintrollen wird seither allen Hobbit-Kindern erzählt. Zum Leidwesen Reisender durch die heutigen Trollhöhen hat der Dunkle Herrscher Sauron eine widerstandsfähigere Brut Trolle erschaffen, die nun gegen die ehemals tödliche Sonnenstrahlung immun ist.

Die drei Steintrolle befinden sich gleich nördlich der Großen Oststraße zwischen den südlichen Trollhöhen und Nan Tornaeth. Fischer Garbert, der am Ufer des Flusses Bruinen im südlichen Tâl Bruinen haust, erteilt eine Aufgabe zur Entdeckung dieser dunklen, versteckten Schlucht.
Das Letzte Heimelige Haus
Den Mittelpunkt von Bruchtal bildet das legendäre Haus von Elrond, von Elben oft als das Letzte Heimelige Haus bezeichnet. Diese edle Wohnstätte ist das am meisten gesicherte, am strengsten bewachte und vermutlich älteste Gebäude in den Trollhöhen und deren Umgebung. Im Inneren des Letzten Heimeligen Hauses befindet sich die Halle des Feuers, ein Raum mit zahlreichen Säulen, benannt nach dem dortigen großen Herd. Im Haus von Elrond wurde auch die Gemeinschaft des Rings begründet, um den Einen Ring in den Feuern des Schicksalbergs zu vernichten.

Sobald man das Letzte Heimelige Haus entdeckt hat, sollte man dort möglichst viel Zeit verbringen und sich mit jedem unterhalten, um
 
< Zurück   Weiter >
© 2017 Herr der Ringe Online.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.