Verbesserung des Systems für legendäre Gegenstände (Nachtrag)
Geschrieben von Phielix   
Donnerstag, 29. Oktober 2009

ImageCodemasters gibt einen Nachtrag zur "Verbesserung des Systems für legendäre Gegenstände":

Überblick

In "Der Herr der Ringe Online: Die Belagerung des Düsterwalds" verbessern wir das System für legendäre Gegenstände, das zum ersten Mal in "Die Minen von Moria" seine Anwendung fand. Bei der Überarbeitung des Systems haben wir einen Großteil der Rückmeldungen berücksichtigt, die uns seit dessen Einführung erreicht haben.

 

 

Änderungen beim Erkennen und Neuschmieden der Gegenstände

Eins der größten Probleme war, dass die Spieler relativ viel Zeit investieren mussten, um herauszufinden, ob ein bestimmter legendärer Gegenstand geeignet war. Wir haben den Vorgang des Erkennens und Neuschmiedens verändert, um alles etwas zu beschleunigen. Die ursprünglichen Attribute, die einem legendären Gegenstand (LG) bei der Identifizierung verliehen werden, stammen alle aus einem Vorrat an "optimalen" Attributen. Dadurch wird gewährleistet, dass der LG über wünschenswerte Attribute verfügt. Der Spieler kann also besser abschätzen, ob sich der Zeitaufwand lohnt, der für dessen Stufenaufstieg anfällt.

Änderungen an der Gegenstandserfahrung

Die zweite größere Änderung betrifft die Menge an Erfahrung, die für den Stufenaufstieg von Gegenständen und die damit zusammenhängenden Belohnungen erforderlich ist. Für die ersten 30 Stufen kommt die momentan gültige Tabelle mit Erfahrungswerten zur Anwendung. Bei den ersten drei Neuschmiedungen nach Erreichen der Stufen 10, 20 und 30 wird dem jeweiligen Gegenstand ein Attribut hinzugefügt, das primär aus einer zweiten Gruppe aus Attributen (B) stammt, die sich nicht in der Identifizierungsgruppe (A) befinden. Es besteht jedoch eine geringe Chance, dass dabei ein Attribut aus Gruppe A zur Anwendung kommt. Die Spieler dürfen sich weiterhin eins von zwei zufällig gewählten Attributen aussuchen, das dem jeweiligen LG hinzugefügt werden soll.

Unabhängig von dem Zeitalter, aus dem sie stammen, können alle legendären Gegenstände nun maximal die Stufe 60 erreichen. Die für den Aufstieg von Stufe 30 bis Stufe 60 erforderliche Erfahrung wird durch das Zeitalter bestimmt, dem der jeweilige legendäre Gegenstand entsprungen ist. Der Aufstieg von Stufe 30 bis 60 verläuft nach einem festen Schema: Für LG aus dem Dritten Zeitalter benötigt man 20.000, für LG aus dem Zweiten Zeitalter 40.000 EP und für LG aus dem Ersten Zeitalter 80.000 EP pro Stufe.

Das Neuschmieden nach Erreichen der Stufen 40, 50 und 60 steigert die Stufe eines der Attribute des Gegenstands. Der Spieler kann sich dieses Attribut weiterhin aussuchen.

Aufgrund dieser Änderungen ist jetzt im Vergleich zum momentan geltenden System bei Gegenständen aus dem Dritten Zeitalter ungefähr nur noch ein Drittel der Erfahrungspunkte zum Erreichen der maximalen Stufe erforderlich. Bei Gegenständen aus dem Zweiten Zeitalter sind es zwei Drittel und bei Gegenständen aus dem Ersten Zeitalter braucht man nur ein wenig mehr als die aktuelle Erfahrung für die Stufenmaximierung. Durch diese Methode hat man mehr Erfolgserlebnisse und nicht mehr so oft das Gefühl, dass man sich wie bei den momentan gültigen Vorgaben über Gebühr abmühen muss, um sein Ziel zu erreichen.

Änderungen an Attributen

Für "Die Belagerung des Düsterwalds" wurden die Attributsgruppen aller Klassen aktualisiert. Wir haben die schwächsten Attribute gelöscht. Sie werden nicht mehr zu neuen legendären Gegenständen hinzugefügt. Andere schwächere Attribute wurden verbessert. Außerdem gibt es für jede Klasse einige neue Attribute. An den Klassenattributen wurde eher wenig verändert. Waffenmeister bilden hier eine Ausnahme, da wir der Meinung sind, dass es für diese Klasse zu viele Attribute gab, die keinem speziellen Anwendungsbereich zuzuordnen waren. Die haltungsbasierten Schadensattribute der Waffenmeister wurden daher durch individuelle Schadens-Boni auf der Grundlage von Fertigkeiten und durch allgemeine Schadensattribute ersetzt. Andere Attribute, die auf Ruhm und Eifer beruhen, wurden kombiniert, um beide Haltungen zu beeinflussen.


Nach dem Start von "Die Belagerung des Düsterwalds" werden die Legendär-Punkte aller legendären Gegenstände zurückgesetzt. Außerdem gelten dann die neuen EP-Tabellen für vorhandene legendäre Gegenstände. In den meisten Fällen wird das dazu führen, dass die Gegenstände weitere Stufen hinzugewinnen. Neuschmiedungen, in deren Genuss man während dieses Vorgangs kommt, werden gespeichert. Es kann also durchaus sein, dass man mehrere Neuschmiedungen beim Schmiedemeister durchführen lassen kann.

Schriftrollen für die Weiterentwicklung von legendären Gegenständen

Die Spieler können den Stufenaufstieg ihrer legendären Gegenstände nicht nur auf herkömmliche Weise vorantreiben, sondern diese bei der Weiterentwicklung auch zusätzlich personalisieren. Wir haben neue Schriftrollen für legendäre Gegenstände entworfen, die als Beute oder nach dem Zerlegen gefunden werden können. Jeder Schriftrollentyp ermöglicht eine weitergehende Verbesserung des legendären Gegenstands, auf den er angewendet wird.

Schriftrollen der Ermächtigung

Diese Schriftrollen ermöglichen es den Spielern, bei einem ihrer legendären Gegenstände die Stufe eines Attributs ihrer Wahl anzuheben. Für den Einsatz dieser Schriftrollen gelten keine Begrenzungen. Sie müssen lediglich vorhanden sein und sich auf ein verfügbares Attribut beziehen, das verbessert werden kann.

Schriftrollen für den Austausch von Attributen

Diese Schriftrollen ermöglichen den Austausch eines vorhandenen Attributs gegen eines auf der Rolle genannten Attributs. Die Weisen haben bisher leider nur Schriftrollen entziffern können, die zur Steigerung von grundlegenden Werten wie Vitalität, Macht etc. dienen.

Schriftrollen der Vertiefung

Mit diesen Schriftrollen lässt sich die maximale Erweiterungsstufe von legendären Gegenständen um 10 auf 70 steigern. Es wird keine zusätzliche Gegenstandserfahrung gewährt. Die zusätzlichen zehn Stufen müssen verdient werden. Auf jeden legendären Gegenstand kann nur eine Schriftrolle angewendet werden. Nach Erreichen von Stufe 70 darf man eins von dessen Attributen durch Neuschmieden verbessern. Legendäre Gegenstände zwischen den Stufen 60 und 70 werden beim Zerlegen so behandelt, als hätten sie die Maximalstufe erreicht.

Schriftrollen der Erneuerung

Diese Schriftrollen setzen die Anzahl der auf einen Gegenstand verwendeten legendären Punkte auf null zurück, damit diese beliebig neu vergeben werden können.

Verbesserungen am Relikte-System

Handgefertigte Relikte

Jeder legendäre Gegenstand verfügt nun über einen vierten Platz für Relikte. Darin kann nur ein neuer Relikttyp abgelegt werden, der nichts mit dem Kombinationssystem für Relikte zu tun hat, sondern von Handwerkern hergestellt wird. Jeder Handwerksberuf darf eigene Typen davon anfertigen. Diese steigern entweder einen Eigenschaftswert, die Moral oder die Kraft des Charakters. Außerdem können nun alle Handwerker "große" Relikte herstellen, sobald sie den Rang "Überragender Meister" erreicht haben. Diese Relikte dürfen nur von ihrem Hersteller benutzt werden. Sie gewähren einen kleinen Bonus auf Nahkampf-, Fernkampf-, Taktik- oder Heilen-Fertigkeiten.

Relikte der Stufe 9

Das Kombinationssystem für Relikte ist um eine Stufe über die 8 hinaus ausgebaut worden. Diese neuen Relikte gewähren dem Träger dieselben Bonustypen wie andere Relikte.

 

 
< Zurück   Weiter >
© 2017 Herr der Ringe Online.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.