Entwicklertagebuch – Scharmützel-System, Teil 5: Belohnungen
Geschrieben von Phielix   
Sonntag, 8. November 2009
ImageSind wir doch mal ehrlich. Die Spieler spielen neue Inhalte, um Belohnungen zu erhalten. Klar, wenn der Inhalt Spaß macht, dann wird man ihn wahrscheinlich eher wiederholt spielen wollen. Doch wenn es beim schwierigsten, langweiligsten Boss-Kampf die beste Belohnung gibt, dann werden ihn viele Spieler dennoch absolvieren. Daher wollten wir die Belohnungen beim Scharmützel-System so gestalten, dass die Spieler den Inhalt so spielen können, wie es ihnen am meisten Spaß macht, sie aber auch die größtmögliche Belohnung erhalten. Doch das hat seine Tücken: Spieler können das einfachste Scharmützel ständig wiederholen, was aber in mehrerlei Hinsicht frustrierend werden könnte. Das System zwingt keinen Spieler, etwas Bestimmtes zu spielen, aber da man die beste Belohnung will, könnte es sein, dass man beim Spielen keinen Spaß mehr hat. Doch genug der Vorworte - legen wir los!

 

Monsterbeute
Bei Scharmützeln gibt es Sonderregeln für Beute. Monster lassen ausschließlich Scharmützel-Zeichen fallen (mehr dazu weiter unten), also nicht einmal Geld – abgesehen vom Boss, der sogar ziemlich viel Geld fallen lassen wird. Wir wollten das Gameplay so gestalten, dass man nicht ständig jede Leiche einzeln plündern muss. Nur Leutnants, Bosse und optionale Monster werden Beute haben, die ausschließlich aus Zeichen besteht. Erfahrungspunkte und legendäre Erfahrungspunkte werden wie bei normalen Siegen gegen Monster vergeben. Außerdem erhält man für die wiederholbaren Aufgaben EP, wie es auch bei den meisten anderen Aufgaben der Fall ist.

Scharmützel-Zeichen
Bei allen Scharmützeln gibt es für den Spieler Scharmützel-Zeichen. Diese Zeichen können in Scharmützellagern gegen eine Vielzahl Belohnungen getauscht werden (mehr dazu weiter unten). Vorerst muss man nur wissen, dass Zeichen so etwas wie Gold sind. Sie sind ein flüssiges Tauschmittel für die Belohnungen, die man begehrt. Die Belohnungen kosten unterschiedlich viel an Scharmützel-Zeichen. So kann ein Schwert der Stufe 40 vielleicht 50 SZ (Scharmützel-Zeichen) kosten, während eine legendäre Vermächtnisrune vielleicht 150 SZ kostet. Bei einem Scharmützel werden SZ für verschiedene Dinge verliehen; für die Einnahme eines Kontrollpunktes, für jeden überlebenden verbündeten NSC und für den Sieg gegen den Boss. Durch dieses Verleihen von Zeichen erhält man selbst dann SZ, wenn das Scharmützel ein Misserfolg ist. Durch dieses Eichhörnchenprinzip solltet ihr genügend SZ sammeln können, um letztendlich die Belohnung zu erhalten, die ihr euch ersehnt.

Die Anzahl an SZ, die ihr bei einem Scharmützel erhaltet, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Es sollte unbedingt erwähnt sein, dass SZ-Belohnungen nicht mit Gruppenmitgliedern geteilt werden können. SZ-Belohnungen werden für jeden Spieler einzeln berechnet. Das bedeutet, dass Gefährten deiner Gruppe mehr oder weniger SZ als du bei einem Scharmützel erhalten könnten. Jedes Mal, wenn SZ verliehen werden, hängt deren Anzahl für jeden Spieler von den Einstellungen für das Scharmützel ab:

  • Stufe – Je höher die Stufe des Scharmützels, desto mehr SZ
  • Stufenunterschied – Wenn der Spieler HÖHER als die Stufe des Scharmützels ist, dann erhält er WENIGER SZ. Ein Spieler der Stufe 65, der einem Freund bei einem Scharmützel der Stufe 40 hilft, erhält nur ganz wenig SZ.
  • Gruppengröße – Größere Gruppen erhalten mehr SZ. Dieser Unterschied ist nicht so groß und dient vor allem dazu, dass die Anzahl von SZ pro Stunde angemessen bleibt, da Scharmützel mit größeren Gruppen für gewöhnlich länger dauern.
  • Schwierigkeit – Je höher die Schwierigkeit, desto mehr SZ verdient man. Hier ist der Unterschied größer als bei der Gruppengröße, da wir ALLEN Gruppengrößen mehr SZ geben wollen, wenn sie schwierigere Scharmützel bewältigen.

Als Letztes sei noch erwähnt, dass es bei den wiederholbaren Aufgaben (mehr dazu weiter unten) nicht auf die Gruppengröße oder Schwierigkeit ankommt, wenn es um SZ geht.

Spezielle Zeichen
Zusätzlich zu den sehr flüssigen SZ erhält man auch traditionellere Tauschgegenstände. Für manche Belohnungen benötigt man eine Anzahl an SZ sowie ein spezielles Zeichen. Ein gutes Beispiel hierfür sind die „Veteranen“-Gegenstände. Das Schwert der Stufe 40, das ich bereits erwähnt habe, könnte es auch als Veteranen-Version geben. Diese Version hätte bessere Werte, würde aber ein zusätzliches spezielles Zeichen erfordern. Es gibt zwei Arten dieser Zeichen, von denen jede Art auf unterschiedliche Weise verdient wird.

Die erste Art sind Zeichen nach Stufe und Größe. Von diesem Zeichen gibt es mehrere Versionen, die man für verschiedene Belohnungen benötigt. Es gibt sie als Beute bei Leutnants und Bossen in allen Scharmützeln. Die für das gewählte Scharmützel eingestellte Schwierigkeit und die Gruppengröße bestimmen, welche speziellen Zeichen es gibt. So gibt es bei einem Scharmützel der Stufe 50 mit drei Spielern ein sogenanntes „Drittes Zeichen.“ Jeder dort getötete Leutnant könnte dieses Zeichen abwerfen. Beim Boss ist diese Wahrscheinlichkeit viel höher. Für das „Dritte Zeichen“ kann man einige wirklich starke Gegenstände der Stufe 50 erhalten. Das Textfenster jedes Zeichens gibt an, welche Gruppengröße und welche Scharmützel-Stufe man dafür benötigt. Diese Zeichen nach Stufe und Größe können beim Händler für Sammlerstücke auf- oder abgerüstet werden.

Die anderen speziellen Zeichen sind Scharmützel-Kampagnenzeichen. Wir haben einige Scharmützel zu Kampagnen zusammengefasst und sie so gestaltet, dass es bei deren optionalen Duellen die Möglichkeit auf diese Zeichen gibt. Bei Veröffentlichung der Düsterwald-Erweiterung gibt es zunächst vier Kampagnen. Für diese Zeichen gibt es normalerweise Ziergegenstände wie Hausgegenstände, zierende Soldaten-Eigenschaften und Kleidung.

Wiederholbare Aufgaben
Es gibt also SZ und spezielle Zeichen bei Scharmützeln. Sobald ein Spieler bei dem beschriebenen System alle speziellen Zeichen erhalten hat, die er haben wollte, wird er vermutlich das lukrativste Scharmützel ständig wiederholen. Wie aber verhindern wir das, ohne den Spielern den Spaß am Wiederholen zu rauben? Bei den Scharmützeln sind die wiederholbaren Aufgaben etwas anders als man es bei HdRO sonst gewohnt ist. Durch die Aufgabe gelangt man nicht in das Scharmützel wie bei einer privaten Instanz. Stattdessen erhält man durch die wiederholbaren Aufgaben erhebliche Mengen SZ, wenn man sie abschließt – fast so viel wie bei einem komplett abgeschlossenen Scharmützel! Es sei erwähnt, dass die zusätzlichen SZ durch wiederholbare Aufgaben ein Bonus zu dem sind, was man bei dem Scharmützel selbst erhält! Jedes Scharmützel hat seine eigene wiederholbare Aufgabe. Wenn man also so viele SZ wie möglich hamstern möchte, dann sollte man alle Scharmützel wiederholen, nicht nur sein Lieblingsscharmützel.

Scharmützellager
Bisher haben wir Scharmützellager nur vom Begriff her erwähnt. Vom Spielablauf her, stellen Scharmützellager den Dreh- und Angelpunkt für Scharmützel dar. Obwohl man nicht in einem Lager sein muss, um ein Scharmützel zu eröffnen und daran teilzunehmen (mehr dazu bei einem kommenden Tagebuch), so muss man dort wegen der verschiedenen Scharmützelhändler und weiteren Scharmützel-NSCs vorbeisehen. In Scharmützellagern gibt es 12 wichtige NSCs (zukünftig vielleicht noch mehr). Man wird alle von ihnen in jedem beliebigen Lager finden können. Da wäre zunächst der Scharmützel-Hauptmann. Er ist der „Musikant“ für Scharmützel-Eigenschaften, die man bei ihm nach Belieben ausrüsten und entfernen kann. Außerdem gibt es bei ihm das Scharmützel-Tutorial. Dann gibt es den Scharmützel-Ausbilder, bei dem man alle Scharmützel-Eigenschaften kaufen und verbessern kann. Die übrigen 10 sind Händler, die verschiedene Belohnungen anbieten. Zu Beginn der Düsterwald-Erweiterung wird es 12 Scharmützellager geben. Sie liegen alle außerhalb größerer Städte oder Regionen.

Eigenschaften mit mehreren Stufen
Ich hatte bereits kurz Eigenschaften mit mehreren Stufen erwähnt, also erkläre ich sie besser etwas genauer. Für alle Scharmützel-Eigenschaften gibt es einen Rang (Rang 1-20 bei der Düsterwald-Erweiterung), ähnlich der Tugenden. Beim Erwerb einer Eigenschaft ist ihr Rang auf Stufe 1. Beim Scharmützel-Ausbilder kann man ihn gegen SZ auf Stufe 2, 3 und so weiter aufrüsten. Jeder Rang hat eine dazugehörige Stufe, die im Textfenster der Eigenschaft angegeben ist. Diese Stufe ist keine Voraussetzung; sie zeigt nur die ungefähre Machtstufe des Rangs an. Es gibt 4 Kategorien von Scharmützel-Eigenschaften:
  • Attribut – Rolle und Aussehen des Soldaten.
  • Können – Rollenspezifische Eigenschaften, durch die der Soldat neue Fertigkeiten erhält.
  • Ausbildung – Verleiht dem Soldaten verschiedene passive Boni, z. B. einen erhöhten kritischen Wert.
  • Persönlich – Verleiht EUCH verschiedene passive Boni, die aber nur während eines Scharmützels funktionieren (wie es bei allen Scharmützel-Eigenschaften der Fall ist).

Alle vier Eigenschaftsarten werden mächtiger, wenn man ihren Rang erhöht. Einige Eigenschaften muss man erst freischalten, indem man spezielle Ausbildungsschriftrollen bei den Scharmützel-Händlern erwirbt. Sobald man diese Eigenschaften erlernt hat, kann man sie wie gewöhnlich verbessern. Das beste Beispiel für diese Eigenschaften sind die „ultimativen“ Eigenschaftsfertigkeiten. Jede Rolle verfügt über zwei „ultimative“ Fertigkeiten. Sie stellen mächtige Fähigkeiten für diese Rolle dar. Man kann so viele davon lernen wie man mag, kann aber nur jeweils eine beim Soldaten ausgerüstet haben.

Letztlich gibt es noch das Problem der SZ-Kosten. Jeder neue Rang kostet mehr SZ als der vorherige, was zu einem Problem führt. Ein Spieler der Stufe 65, der noch nie Scharmützel gespielt hat, würde einen ziemlichen langen Weg vor sich haben, ehe er Eigenschaften hätte, die einen für ihn angemessenen Rang hätten. Soldaten sind eher günstig (in Sachen SZ), wenn sie nur durchschnittlich sind, aber teuer, wenn sie überdurchschnittlich sind. Um diese Probleme zu lösen, haben wir die Kosten der Scharmützel-Eigenschaften mit mehreren Stufen von der Spielerstufe abhängig gemacht. Wenn Rang 5 einer Eigenschaft also Stufe 40 entspricht, dann bezahlt ein Spieler der Stufe 50 weniger SZ dafür, während ein Spieler der Stufe 30 mehr SZ bezahlen müsste. Kurz gesagt: Je höher deine Stufe, desto niedriger die Kosten.

Belohnungen!
Und welche Belohnungen gibt es nun bei diesen 10 Scharmützel-Händlern? Ich erzähle euch gleich mehr über diese 10 Händler, doch zunächst möchte ich etwas über die Philosophie erzählen, die hinter der Auswahl und den Preisen steckt. Wie bereits erwähnt, sollen Scharmützel das restliche Spiel nicht in den Schatten stellen, sondern ergänzen. Daher sind die Belohnungen etwas geringwertiger als die Dinge, die man bei Endspiel-Instanzen oder durch Handwerk auf höchster Stufe erhalten kann. Wegen diesem geringeren Wert sind Scharmützel dafür aber auch höchst berechenbar. Man muss nicht um Gegenstände würfeln und auf zufällige Beute hoffen oder sich auf die unvorhersehbare Verfügbarkeit in der Auktionshalle verlassen. Mit genügend Zeichen kann man jede Belohnung des Scharmützel-Systems erwerben. Die Belohnungen sollen Löcher stopfen, die Spieler bei ihren Ausrüstungsteilen haben, bei der Jagd nach legendären Erfahrungspunkten helfen und spezielle Handwerkszutaten liefern.

Solo oder Gruppe?
Die endlose MMO-Diskussion. Hierüber möchte ich nicht zu viele Worte verlieren, da das sonst in einem blutigen Glaubenskrieg enden könnte. Bei Scharmützeln soll man mit jeglicher Gruppengröße alle Belohnungen erhalten können. Allerdings werden die Preise der Belohnungen unterschiedlich und von der Gruppengröße abhängig sein. Dieser Unterschied gleicht sich durch die Zeichen nach Stufe und Größe aus, die ich bereits erwähnt hatte. Einen bestimmten legendären Gegenstand könnte man beispielsweise nur im Tausch gegen ein Zeichen erhalten, das es bei Scharmützeln mit 6 oder 12 Spielern gibt. Der Händler für Sammlerstücke kann aber die Zeichen kleinerer Gruppen verbessern. Diese Verbesserung kostet so einige SZ, aber der Spieler wird dafür auch jede beliebige Belohnung erhalten können.

Händler:
Schlussendlich kommen wir nun zu den Scharmützel-Händlern. Die Belohnungen bei allen Scharmützel-Händlern stehen jetzt in herunterklappbaren Menüs statt in einer einzigen langen Liste!
  • Rüstungshändler (leicht, mittel, schwer) – Komplette leichte, mittlere und schwere Rüstungssets sowie Schilde gibt es für die Stufen 30, 33, 37, 40, 43, 47, 50, 53, 57, 60, 63 und 65 sowie einige mächtigere Endspiel-Gegenstände für Stufe 65. Für jede Stufenschwelle gibt es einige „Veteranen“-Gegenstände. Diese gibt es für zusätzliche Zeichen und sie haben bessere Werte als die anderen Gegenstände der gleichen Stufenschwelle. Diese Gegenstände sind ungefähr so mächtig wie Aufgabenbelohnungen der gleichen Stufe, wobei die Veteranen-Gegenstände etwas mächtiger sein werden.
  • Schmuck und Umhänge – Das gleiche wie bei Rüstungen, nur dass es sich um Schmuck und Umhänge handelt!
  • Waffen – Ähnlich wie bei Rüstungen, aber die Auswahl ändert sich ab Stufe 50 (sobald man legendäre Gegenstände verwenden kann) und es gibt nur noch zufällige Gegenstände.
  • Legendäre Gegenstände – Nicht identifizierte legendäre Gegenstände, Runen, legendäre Erfahrungspunkte, Schriftrollen und diverse neue Sachen, die es zusätzlich zu legendären Gegenständen gibt (Beim Entwicklertagebuch zu legendären Gegenständen erfährt man mehr dazu).
  • Handwerk - Schriftrollenbehälter, optionale Zutaten und einige neue spezielle Zutaten werden bei der „Belagerung des Düsterwalds“ eingeführt.
  • Zierwerk - Hausgegenstände, Ziergegenstände und zierende Soldaten-Eigenschaften.
  • Sammelstücke - Rufgegenstände, diverse Gegenstände aus alten Aufgaben (wie man sehen wird) und verbesserte Zeichen. Prinzipiell gibt es hier all das Zeug, das wir sonst nirgendwo unterbringen konnten, sowie einige Sachen, von denen ihr nicht gedacht hättet, sie jemals wieder zu sehen.
  • Händler – Beim Händler kann man Gegenstände verkaufen und reparieren lassen sowie verschiedene Tränke mit SZ erwerben.


Pläne für die Zukunft:
Durch das höchst flüssige Wesen der SZ können wir den Inhalt jederzeit mit neuen Gegenständen bei allen Händlern aktualisieren. Achtet auf Neuigkeiten hierzu!

Das war’s (vorerst zumindest)!
Beim nächsten Mal sprechen wir über die Zugänglichkeit, also die Art und Weise, wie man in Scharmützel gelangt. Außerdem wird es in diesem Tagebuch noch verschiedene andere Dinge zu erfahren geben. Danach fassen wir alles noch einmal in einem abschließenden Tagebuch zusammen! Der Düsterwald rückt näher ...
 
< Zurück   Weiter >
© 2017 Herr der Ringe Online.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.