Entwicklertagebuch: Scharmützel-Grundlagen
Geschrieben von Phielix   
Samstag, 30. Januar 2010
ImageMit der Veröffentlichung von „Die Belagerung des Düsterwalds“ wurden Abenteurer ab Stufe 30 zur Verteidigung Mittelerdes gegen den stets wachsenden Schatten aus dem Osten berufen. Durch das neue Scharmützel-System können Spieler nun sofort von überall aus in der Welt in einen Kampf einsteigen und verschiedene Belohnungen verdienen. Doch wo genau fängt man an? Die Ohren gespitzt, Rekrut: Scharmützel-Grundlagenausbildung beginnt genau jetzt!

Wo fängt man an?
Sobald ein Charakter Stufe 30 erreicht hat, kann man mit ihm an Scharmützeln teilnehmen und erhält den Titel eines Scharmützel-Rekruten. Zudem sollte einem auffallen, dass man neue Post erhalten hat, also sollte man den nächsten Briefkasten aufsuchen und sich das Schreiben durchlesen. Man sollte unbedingt alles in Bezug auf Scharmützel durchlesen, denn es gibt viel zu erfahren und man benötigt dies alles, um ein möglichst umfangreiches Scharmützel-Erlebnis genießen zu können.


Im Schreiben wird man angewiesen, in einem Scharmützel-Lager mit einem Scharmützel-Hauptmann zu sprechen. Es gibt mehrere Scharmützel-Lager in Mittelerde:
  • Angmar – Aughaire
  • Bree – gleich außerhalb des Südtors
  • Eregion – nahe Gwingris
  • Evendim – im Südosten von Tinnudir
  • Forochel – östlich vom Haupttor von Sûri-kylä
  • Einsame Lande – Feste Guruth
  • Lothlórien – Echad Andestel
  • Moria – Die 21. Halle
  • Nordhöhen – gleich außerhalb des westlichen Zugangs von Esteldin
  • Bruchtal – nahe den Ställen
  • Das Auenland – Dachsbauten
  • Thorins Tor – außerhalb des Eingangs von Thorins Halle


Durch den Scharmützel-Hauptmann erhält man die Aufgabe Befehle des Krieges. Man begibt sich dann in ein Gebiet, das der eigenen Stufe entspricht, und bekämpft Diener des Feindes (wie Orks, Bilwisse oder Bergmenschen) bis man 10 Kriegsbefehle gesammelt hat. Dabei dürfen die Gegner nicht grau sein, da man sonst keine Befehle bei ihnen finden kann. Daher sollte man eine Gegend suchen, in der die Gegner auf einer ähnlichen Stufe wie man selbst sind. Die Feste Cyrn in den Einsamen Landen ist eine gute Möglichkeit für die Stufen 30 - 32. Man findet zahlreiche Feinde, die knapp unter der eigenen Stufe und somit perfekt für die vorliegende Aufgabe geeignet sind.

Sobald man alle Kriegsbefehle hat, sollte man wieder in sein Aufgabenbuch sehen! Dort findet man neue Ziele: Sammelt eine Liste der Ziele. Diese Liste findet man bei den gleichen Feinden, die auch die Kriegsbefehle veteilen.

Da man nun alle Befehle und die Liste hat, sollte man zu einem Scharmützel-Lager gehen und erneut mit dem Scharmützel-Hauptmann sprechen. Man muss sich nicht in das selbe Lager begeben, um die Aufgabe abzugeben. Man kann die Aufgabe in jedem Scharmützel-Lager abgeben, also sollte man einfach das nächste aufsuchen.

Wenn man die Aufgabe Befehle des Krieges abgibt, erläutert der Scharmützel-Hauptmann die trübe Lage in Mittelerde. Außerdem schickt er einen zu Oberwachtmeister Heidestroh, um erstmals an einem Scharmützel teilzunehmen. Sobald man dazu bereit ist, spricht man erneut mit dem Hauptmann und wählt „Jetzt reisen“.

Das erste Scharmützel


Oberwachtmeister Heidestroh hat sich in einer kleinen Befestigung verschanzt, gleich außerhalb des verschneiten, winterlichen Südtors von Bree. Man sollte mit ihm sprechen und erneut auf jedes seiner Worte achten, damit man keine wichtigen Einzelheiten verpasst! Er weist einen an, das Horn neben ihm zu benutzen. Dadurch erlangt man einige neue Fertigkeiten – „Beschwören von Soldaten“ und „Soldat führen“. Damit tut man genau das, wonach sie sich auch anhören. Wenn man die Fertigkeit „Beschwören von Soldaten“ verwendet, erblickt man erstmals seinen neuen Partner in der Schlacht. Sicherlich sieht er noch etwas grob aus. Er hat vielleicht auch nicht so viel Disziplin wie man selbst, aber er hat Potential. Zeit für seine ersten Schritte!

Wenn man die Befestigung verlässt, trifft man auf ein paar widerwärtige Gestalten, die ein großes Banner bewachen. Man sollte die Wachen besiegen und das Tor im Namen der freien Völker von Mittelerde einnehmen. Herzlichen Glückwunsch! Man hat soeben einen Kontrollpunkt eingenommen und einige Scharmützel-Zeichen verdient!


Zudem dürfte einem auffallen, dass man seinen Soldaten nirgendwo finden kann. Alles halb so wild! Er ist ungestüm und begibt sich gerne in Ärger. Wenn er den Angriff nicht überlebt, dann kann man ihn einfach erneut beschwören, sobald man sich nicht mehr im Kampf befindet.

Wenn der Soldat immer Kopf voraus in Ärger läuft oder nicht richtig hilft, dann sollte man die Fertigkeit „Soldat führen“ verwenden. Dadurch bekommt der Soldat einige Hinweise, wen er angreifen oder heilen soll, wobei man nie vergessen sollte, dass Soldaten keine ausgebildeten Kämpfer sind. Sie sind nur gewöhnliche Bürger, die so gut wie möglich aushelfen wollen.

Tipp: Man kann den Soldaten mit der Fertigkeit „Beschwören von Soldaten“ oder durch Klicken auf das runde Soldaten-Symbol auf dem Bildschirm beschwören. Dieses Symbol erscheint nur in Gebieten, in denen man den Soldaten beschwören kann.


Man kann den Soldaten über dieses Symbol auch zu sich rufen, falls er davonlaufen sollte. Das ist ganz hilfreich, wenn ein Soldat einem Räuber folgt und dann den Weg zurück nicht mehr findet.

Wenn man es schon erobert hat, dann soll man es auch verteidigen!
Während man den nächsten Kontrollpunkt befreit und das Banner vor dem Auktionshaus in Bree einnimmt, erfolgt ein Gegenangriff. Ihr hattet doch wohl nicht etwa gedacht, dass sich Scharrers Mannen einfach so ohne Gefecht vertreiben lassen würden? Es kann jederzeit zu Gegenangriffen kommen, wenn man einen Kontrollpunkt eingenommen hat. Bei höheren Stufenbereichen und Schwierigkeitsstufen könnte es zu mehreren Gegenangriffen kommen. Seid stets auf der Hut! Es könnte ein verheerender Fehler sein, gleich weiterzuziehen, ehe man einen Gegenangriff am vorherigen Kontrollpunkt zurückgeschlagen hat. Etwas Geduld hat noch niemandem geschadet.

Besondere Begegnungen
Besondere Begegnungen sind zufällige Ereignisse, bei denen man gegen stärkere Gegner als sonst kämpft. In jedem Scharmützel kommt es zu zwei Begegnungen. Sie sind nicht immer gleich und stammen aus einer Reihe mehrerer möglicher Begegnungen. Eine Ankündigung über eine verfügbare Begegnung erscheint sowohl auf dem Hauptbildschirm als auch im Chat-Fenster. Man muss dann nach der Begegnung suchen und kann dadurch zusätzliche Scharmützel-Zeichen verdienen sowie weitere mögliche Bonus-Gegenstände erhalten. In Bree wird man kurz nach dem Niederschlagen des ersten Gegenangriffs auf solch eine Begegnung treffen, also sollte man vorbereitet sein!

Den Sieg davontragen
Es gibt noch ein weiteres Ziel in Bree. Wenn man sich darum kümmert, erscheint Oberwachtmeister Heidestroh und lobt eure Bemühungen. Man wird dann vom Scharmützel wegteleportiert und steht wieder in dem Scharmützel-Lager, von dem aus man das Scharmützel begonnen hatte. Gute Arbeit! Somit hat man sein erstes Scharmützel abgeschlossen, aber es gibt noch viel zu lernen!

Übungen und Prüfungen, Teil II
Da der leichte Teil nun erledigt ist, wird es Zeit fürs Eingemachte des Scharmützel-Systems. Man spricht erneut mit dem Scharmützel-Hauptmann, um den zweiten Teil der Einführung zu beginnen. Wenn man die Aufgabe annimmt, erhält man einen ersten Blick auf das Fenster zum Betreten von Scharmützeln – sobald man seine Ausbildung abgeschlossen hat, wird man seine Scharmützel immer durch dieses Fenster von überall aus in Mittelerde betreten können. Vorerst genügt es, wenn man sich ein Bild von den Optionen verschafft und das Scharmützel „Die Verteidigung des Tänzelnden Ponys“ auswählt.


Ein zweites Fenster öffnet sich und zeigt die Einstellungen und den Namen des Scharmützels an sowie die Möglichkeit zum Beitreten (Jetzt reisen), Abbrechen oder Warten (Später reisen). Sobald ein Scharmützel erstellt wurde, hat man 5 Minuten lang Zeit um beizutreten, da es sonst wieder geschlossen wird und man es erneut unter „Scharmützel betreten“ erstellen muss. Wenn man „Jetzt reisen“ klickt, gelangt man zur Verteidigung des Tänzelnden Ponys.


Soldaten und Fertigkeiten
Bevor es diesmal wirklich losgeht, lernt man zunächst etwas über seinen Soldaten. Man spricht mit Oberwachtmeister Heidestroh und hört aufmerksam zu! Er erklärt, wie man seinem Soldaten eine Rolle zuweisen kann. Er kann Rollen wie Krieger, Beschützer, Kräuterkundiger oder weitere Rollen ausüben. Die einzelnen Rollen entsprechen einem Damage Dealer, Tank, Heiler oder einer anderen Klassenart. Es gibt auch Buffer und Fernkämpfer. Dabei wählt man für den Soldaten die Klasse, welche die Klasse des eigenen Charakters am besten ergänzt. Für diese Einführung steht nur der Krieger zur Verfügung. Die Rolle des Soldaten stellt man ähnlich wie die Eigenschaften und Fertigkeiten des eigenen Charakters ein. Es gibt wirklich eine gute Anzahl an Optionen für einen Soldaten, durch die man Rolle, Erscheinungsbild, Fertigkeiten und Fähigkeiten einstellen kann. Man besitzt sogar eine Fähigkeit für den eigenen Charakter, die nur innerhalb von Scharmützeln eingesetzt werden kann.


Sobald man seinen Soldaten angepasst hat, steht eine neue Herausforderung bevor. Der Feind hat nicht die Absicht diesen Krieg zu verlieren, weswegen er seine Leutnants losgeschickt hat, um sicher zu gehen.

Leutnants und Bösewichte


Leutnants sind viel schwierigere Gegner als gewöhnliche Feinde in einem Scharmützel. Jeder Leutnant hat seine eigene besondere Wirkung, die sich nicht nur darauf auswirkt, wie man ihn bekämpft, sondern auch wie seine Verbündeten in seiner Gegenwart kämpfen. Einige erhalten vielleicht keinen Schaden, solange ihre Verbündeten noch leben. Andere können ihre gefallenen Diener wiederbeleben und sie zurück in den Kampf schicken, wodurch man an unbesiegbaren Gegnern verzweifelt. Man sollte diese gefährlichen Gegner unbedingt studieren und ihre Fertigkeiten herausfinden. Jeder Leutnant hat eine Schwäche. Findet sie heraus, dann gewinnt ihr den Kampf! Das Buch des Wissens liefert einen tollen Einblick in die Art und Weise, wie Leutnants ein Scharmützel beeinflussen können ( http://lorebook.lotro.com/wiki/Skirmish_Lieutenants).

Auf sich allein gestellt
Sobald man das Scharmützel „Die Verteidigung des Tänzelnden Ponys“ abgeschlossen hat, erhält man vom Scharmützel-Hauptmann eine eigene Wahl besonderer Einweisungen. Diese Einweisungen unterrichten den eigenen Soldaten darüber, wie er ein weitaus besserer Verbündeter werden kann. Man kann jede beliebige Einweisungen wählen. Am Ende der Einführung ist der eigene Soldat aber ein Krieger, das sollte man nicht vergessen. Wenn man eine andere Rolle versuchen möchte, dann ist dies eine tolle Gelegenheit, um kostenlos eine Rolle sowie einige nützliche Fertigkeiten zu erhalten. Man sollte dran denken, den Gegenstand im Inventar zu verwenden, sobald man sich entschieden hat. Dadurch erhält der eigene Soldat alle Vorteile seiner Ausbildung und die Rollen, Fertigkeiten und Fähigkeiten sind beim nächsten Gespräch mit dem Scharmützel-Hauptmann verfügbar.

Tipp: Man sollte die Minikarte seines Radars verwenden. Wenn man nicht weiß, aus welcher Richtung ein Angriff kommt, dann wird man durch einen kurzen Blick auf den Radar in die rechte Richtung gelenkt.




Rote Banner zeigen die Quelle eines Angriffs oder einen ungesicherten Kontrollpunkt an. Grüne Banner stehen für gesicherte Kontrollpunkte oder Bereiche, wo ein Angriff erfolgreich zurückgeschlagen wurde.

Es geht weiter
Nachdem die Einführungen absolviert wurden, hat man vollen Zugriff auf das Scharmützel-System. Die Anzahl der verfügbaren Scharmützel hängt von der eigenen Stufe ab. Auf Stufe 30 verfügt man über 2 Scharmützel und kann weitere freischalten, wenn man seine Abenteuer in Mittelerde fortsetzt.

Die folgenden Scharmützel werden freigeschaltet, wenn man neue Stufen erreicht. Die niedrigste angegebene Stufe ist die Mindeststufe für ein Scharmützel:
  • Die Belagerung von Gondamon: Stufe 30 - 65 (Verteidigung)
  • Ärger in Buckelstadt: Stufe 30 - 65 (Angriff)
  • Das Gefecht am Amon Sûl: Stufe 35 - 65 (Verteidigung)
  • Überleben – Hügelgräberhöhen: Stufe 40 - 70 (Überleben)
  • Dieberei und Unfug: Stufe 45 - 65 (Angriff)
  • Die Verteidigung des Tänzelnden Ponys: Stufe 50 - 65 (Verteidigung)
  • Die Bruinenfurt: Stufe 55 - 65 (Verteidigung)

Die folgenden Scharmützel sind verfügbar, sobald die benötigte Stufe erreicht ist und die dazugehörigen epischen Aufgaben absolviert wurden:
  • Der Schlag gegen Dannenglor: Stufe 60 - 70 (Angriff) Band II, Buch 9, Kapitel 4
  • Die Beschützer von Thangúlhad: Stufe 60 - 70 (Verteidigung) Band II, Buch 9, Kapitel 14
  • Der Durchbruch am Tor des Geisterbeschwörers: Stufe 65 - 70 (Angriff) Band II, Buch 9, Kapitel 15
  • Der Angriff auf das Versteck der Ringgeister: Stufe 65 - 70 (Angriff) Band II, Buch 9, Kapitel 15
  • Der Kampf im Turm: Stufe 65 - 70 (Angriff) Band II, Buch 9, Kapitel 18


Dabei fällt auf, dass Scharmützel hauptsächlich von zweierlei Art sein können: Angriff und Verteidigung. Beide Arten hat man bereits kennengelernt. Beim ersten einführenden Scharmützel übernahm man den Angriff, wobei man sich durch die Stadt bewegte und Kontrollpunkte einnahm. Beim zweiten einführenden Scharmützel stellte man die Verteidigung und schlug man einen Angriff auf das Tänzelnde Pony zurück. Die dritte Scharmützel-Art, Überleben, ist ein Gruppen-Scharmützel auf Zeit, bei dem man bei zunehmend geringerer Überlebenschance überleben muss. Wie lange haltet ihr durch?

Beim zweiten einführenden Scharmützel fiel euch bestimmt auf, dass der eigene Soldat viel hilfreicher ist, wenn er seine Aktionen einer Rolle gemäß ausführt. Durch das Hinzufügen von Fertigkeiten und Fähigkeiten wird er bei künftigen Scharmützeln sogar noch viel hilfreicher sein. Man sollte also einige Scharmützel-Zeichen für die Ausbildung des Soldaten einsetzen. Er erhält keine Erfahrungspunkte wie man selbst, sondern nur das, was man ihm zugesteht. Ein Tipp: Man kann die Rolle des Soldaten und dessen Fähigkeiten auf beachtliche Stufen erhöhen. In manchen Fällen kann man seinen Soldaten über die Stufe des eigenen Charakters hinaus verbessern. Welcher Jäger der Stufe 32 hätte nicht gerne seinen eigenen Heiler der Stufe 45 in Kämpfen zur Verfügung?

Soldaten – Tricks und Tipps


Während man sich auf die Schlacht vorbereitet, sollte man einige Minuten in einem Scharmützel-Lager vorbeisehen und mit einem Scharmützel-Ausbilder reden. Ausbilder verfügen über sämtliche Fertigkeiten, Rollen, Fähigkeiten und weitere Kampfwerkzeuge, die man für den Soldat seiner eigenen Vorstellung benötigt. Nach dem Beenden der Einführung besitzt man mindestens eine Rolle und mehrere Fertigkeiten, aber hier kann man die gesamte Skala Fertigkeiten betrachten, die man für seinen Soldaten erwerben kann. Beim Kauf von Fertigkeiten sollte man bedenken, dass einige Fertigkeiten nur für bestimmte Rollen eingesetzt werden können – so kann man einem Kräuterkundigen nicht beibringen eine Krieger-Fertigkeit zu verwenden. Wenn man nur eine geringe Auswahl sieht, sollte man im oberen Bereich des Fensters nachsehen. Dort findet man ein Kontrollkästchen, durch das auch sämtliche noch nicht erhaltenen oder erlernten Fertigkeiten angezeigt werden können. Wenn man den Haken entfernt, wird die gesamte Palette des Ausbilders sichtbar.

Sobald man sich für neue Fertigkeiten für den eigenen Soldaten entschieden und sie etwas geschult hat, sollte man mit dem Scharmützel-Hauptmann sprechen, um sie anzupassen. Der Scharmützel-Ausbilder ist quasi ein Musikant für Soldaten. Beim Hauptmann rüstet man die Fertigkeiten und Fähigkeiten des Soldaten aus oder ändert sie bei Bedarf. Genau wie bei euren eigenen Tugenden und Eigenschaften, so werden auch für euren Soldaten mehrere Felder erscheinen, wenn er in der Stufe aufsteigt. Dadurch wächst der eigene Soldat ebenfalls wie man selbst, wodurch er mit jedem zusätzlichen Scharmützel noch mächtiger wird.

Wenn man nicht extra zu einem Scharmützel-Lager reisen möchte und sich in der Nähe eines Wohnviertels befindet, kann man dort ebenfalls bei einem Ausbilder und Scharmützel-Musikanten vorbeisehen. In jeder Nachbarschaft findet man welche im Zentrum nahe dem Laden. Zudem sind Wohnviertel der einzige Ort, wo man Soldaten außerhalb eines Scharmützels herbeirufen kann. So kann man sich optische Veränderungen des Soldaten ansehen, ohne extra in ein Scharmützel gehen zu müssen. Außerdem kann man seinen Soldaten dadurch gut seinen Freunden präsentieren und Vergleiche anstellen.



Tipp: Wenn man in einem Wohnviertel ist, sollte man seinen Soldaten rufen und ein Trainingsduell mit einem Freund eröffnen. Der Soldat übernimmt während dem Trainingsduell seine angedachte Rolle!

Sein eigenes Scharmützel erstellen
Nachdem man das zweite einführende Scharmützel erhalten hat, erhält man einen ersten Blick auf das Fenster zum Scharmützel-Beitritt. Damit kann man seine Scharmützel einrichten und erstellen. Das „Scharmützel betreten“-Fenster kann man von überall aus in Mittelerde verwenden. Man braucht nicht in einem Scharmützel-Lager zu sein: Man muss einfach nur STRG und J drücken – und schon geht es los!


Bei den meisten Scharmützeln kann man zwischen vier Gruppengrößen wählen: Solo, kleine Gefährtengruppe (3 Spieler), Gruppe (6 Spieler) und Schlachtzug (12 Spieler). Zudem stehen drei Schwierigkeitsstufen zur Wahl. Je größer die Gruppengröße und je höher die Schwierigkeit, desto mehr Scharmützel-Zeichen kann man verdienen. Zudem kann man die Stufe des Scharmützels an die durchschnittliche Stufenstärke der Gruppe anpassen. Das wirkt sich auf jeden Spieler individuell aus. Spieler über der eingestellten Stufe erhalten weniger Zeichen, da die Schwierigkeit gesunken ist, während Spieler unter der eingestellten Stufe mehr Zeichen erhalten, da die Schwierigkeit für sie gestiegen ist. Das sollte man beim Erstellen eines Scharmützels bedenken.

Sobald man alle Einstellungen vorgenommen hat, erhalten alle Gruppenmitglieder nach dem Klicken auf „Erstellen“ eine Einladung zum Scharmützel und ein Dialog für den Beitritt wird geöffnet.

Tipp: Man sollte nicht vergessen, dass die anderen Gruppenmitglieder nicht extra am gleichen Ort wie man selbst sein müssen, damit sie beitreten können! Sie erhalten den Dialog zum Beitreten überall in der Welt. Falls sie annehmen, werden sie in das Scharmützel geportet und gelangen nach dessen Ende wieder an den Ort zurück, an dem sie sich auch davor befunden haben.

Tipp: Wenn man das Gruppen-Scharmützel selbst erstellt hat, kann man Spieler auch noch in die Gruppe einladen, nachdem das Scharmützel bereits erstellt wurde. Allerdings kann man maximal so viele Spieler in die Gruppe einladen, wie man als Gruppengröße für das Scharmützel eingestellt hat. Man kann also nicht 4 Spieler in die Gruppe einladen, wenn man eine kleine Gefährtengruppe eingestellt hat, aber man kann bis zu 5 weitere Spieler einladen, wenn man eine normale Gruppe eingestellt hat.

Der Kriegslohn
Wenn man Scharmützel beendet, erhält man Scharmützel-Zeichen. Es gibt verschiedene Zeichen, von denen jedes seinen eigenen Zweck erfüllt.

Scharmützel-Zeichen
Sie bilden die Grundwährung des Scharmützel-Systems. Alles, was bei Scharmützel-Händlern erhältlich ist, kostet eine bestimmte Anzahl an Scharmützel-Zeichen.

Erste, zweite, dritte und vierte Zeichen
Je nach Gruppengröße und Scharmützel-Stufe erhält man unterschiedliche Kombinationen dieser Zeichen. Bei vielen Gegenständen wird eine Anzahl dieser Zeichen zusätzlich zu den normalen Scharmützel-Zeichen für den Erwerb benötigt. Sie können auch nach oben oder unten getauscht werden. So kann man zum Beispiel ein erstes Zeichen und eine Anzahl Scharmützel-Zeichen für ein zweites Zeichen tauschen oder ein zweites Zeichen für ein erstes Zeichen. So kann man gleich seiner Stufe oder der bevorzugten Gruppengröße stets die gewünschten Zeichen eintauschen. Natürlich kann man auch alle nummerierten Zeichen für verschiedene Mengen Scharmützel-Zeichen tauschen.

Kampagnen-Zeichen
Kampagnen bestehen aus drei Scharmützeln. Jede Kampagne hat ein eigenes Zeichen, das man bei einem der zu der Kampagne zählenden Scharmützel erhalten kann. So gibt es zum Beispiel das Zeichen der Kampagne von Eruilan in den Scharmützeln, die zu der Kampagne von Eruilan gehören. Dazu gehören „Ärger in Buckelstadt“, „Die Belagerung von Gondamon“ und “Das Gefecht am Amon Sûl“. Diese Zeichen gibt es zufällig bei Gegnern aus Begegnungen und bei den Endgegnern dieser Scharmützel.

Große Belohnungen
Sobald man seine Zeichen verdient hat, kann man sie für eine breite Palette Gegenstände ausgeben. Man muss nur in einem Scharmützel-Lager bei den Händlern vorbeisehen. Es gibt etwas für jeden auf jeder Stufe. Verbesserungen und Fertigkeiten für Soldaten, Zierwerk, Klassengegenstände, legendäre Verbesserungsgegenstände und mehr.


Im Buch des Wissens findet man eine hervorragende spielerverfasste Übersicht der Belohnungen. (http://lorebook.lotro.com/wiki/Skirmish_Compendium#Curiosities)

Sich seinen eigenen Weg bahnen
Jetzt sollte man einen besseren Überblick über Verwendung und Nutzen der Scharmützel bei „Der Herr der Ringe Online“ gewonnen haben. Wenn man immer noch Fragen hat oder sich nicht sicher ist, ob man alles richtig verstanden hat, so kann man in den folgenden Entwicklertagebüchern über Scharmützel nach Antworten suchen:

Teil 1: Überblick

Teil 2: Geschichts-Instanzen

Teil 3: Zufallsprinzip und Skalierungen

Teil 4: Soldaten in Mittelerde

Teil 5: Belohnungen

Teil 6: Zugänglichkeit und mehr

Teil 7: Das Ende



Immer noch nicht alles klar? Dann lest euch im Buch des Wissens den von der Community verfassten Führer durch: Scharmützel-Kompendium
 
< Zurück   Weiter >
© 2017 Herr der Ringe Online.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.