Entwicklertagebuch – Band III, Buch 1, Aufgabennotizen
Geschrieben von Phielix   
Samstag, 6. Februar 2010
ImageWillkommen zu den neuesten Aufgabennotizen, der Quelle für all die neuesten und besten Informationen über einige Aufgaben des nächsten Updates. In Band I: Die Schatten von Angmar. habt ihr euch dem Falschen König entgegengestellt. In Band II: Die Minen von Moria habt ihr Elben und Zwergen in deren Kampf gegen die Ausgeburten des Bösen unterstützt. Und nun beginnt eine neue Geschichte! Sehen wir uns einige Abenteuer an, die euch in Band III: Verbündete des Königs erwarten!

Willkommen in Band III: Verbündete des Königs
Am Ende von Band II hatten wir die Berge hinter uns gelassen und den Kampf zu den Mauern von Dol Guldur getragen, um durch einen wagemutigen Feldzug die Aufmerksamkeit des Feindes von den Gefährten abzuwenden. Da Frodo und seine Gefährten ihre Reise den Anduin hinab beginnen, trifft dringende Kunde aus Lothlórien in Bruchtal ein, die Herrn Elrond große Sorgen bereiten:

‚Aragorn braucht seine Sippe. Lasst die Dúnedain zu ihm nach Rohan reiten!’

Welche Gefahren drohen Aragorn, dass er nur auf seine engsten Vertrauten, die Waldläufer, zählen kann? Eine beunruhigende Frage, doch noch besorgter ist der Elbenfürst aufgrund deren Folgerung : Wieso ist der Erbe von Isildur überhaupt nach Rohan gegangen? Die Neun Gefährten hatten dieses Gebiet nicht auf ihrem Reiseweg eingeplant, doch nun scheint zumindest Aragorn durch dieses Gebiet gekommen zu sein – oder wird es bald durchqueren. Und wie sieht es mit der enorm wichtigen Aufgabe der Gefährten aus?

In Band III: Verbündete des Königs erleben wir neue Länder, neue Bedrohungen und neue Abenteuer, wobei uns das Schicksal stets weitere Gefahren in den Weg stellen wird.

Buch 1: Der Schwur des Waldläufers
Das erste Buch des neuen Bandes beginnt in Bruchtal, wo Elrond und seine Söhne die Bedeutung von Galadriels rätselhafter Nachricht entschlüsseln wollen. Eines ist jedoch klar: Falls Aragorn die Hilfe der Dúnedain benötigt, muss man sie in der gesamten Wildnis von Eriador suchen und sie so schnell wie möglich versammeln. An dieser Stelle tretet ihr auf den Plan: Ihr kennt euch bereits mit den weiten Landen westlich des Nebelgebirges aus und könnt den Waldläufern Kunde über die Aufgabe bringen, welche ihnen bevorsteht.

Für Buch 1: Der Schwur der Waldläufer und seinen Prolog Botschaften aus Lórien benötigt man „Die Belagerung des Düsterwalds“ und muss mindestens Stufe 65 erreicht haben. Es besteht aus neun Solo-Kapiteln mit einem neuen Scharmützel an einem der beliebtesten Orte in HdRO.

Blick hinter die Kulissen: Alternative Schauspielsequenzen
Ich möchte die Aufgabennotizen nutzen, um gelegentlich den Vorhang zu lüften und euch einen Blick hinter die Kulissen der Entwicklungsarbeit für Aufgaben bei HdRO zu bieten. Heute möchte ich euch ein neues Merkmal erläutern, das wir bei mehreren Aufgaben von Buch 1 integrieren werden: Alternative Schauspielsequenzen!

Eine Schauspielsequenz besteht aus einer Reihe von Aktionen, die wir als Aufgabendesigner einen NSC ausführen lassen können. Immer wenn ein NSC etwas tut oder etwas sagt (und der Text über seinem Kopf zu lesen ist), handelt es sich um ein kleines Schauspiel. Wenn wir mehrere davon kombinieren, ergibt sich eine Szene oder es wird eine bestimmte Geschichte erzählt. Das ist dann eine Schauspielsequenz.


"Legt den Fisch unter das Fenster hier"

Wir machen oft davon Gebrauch, vor allem bei Instanzen und im Verlauf der epischen Geschichte. Es gibt eine lange Liste mit Dingen, die wir einen NSC bei einem Schauspiel tun lassen können: Einen Text anzeigen, eine bestimmte Animation ausführen, den NSC in ein Monster verwandeln (damit man gegen ihn kämpfen kann), vor anderen NSCs unbemerkt Informationen übermitteln, auf bestimmte Voraussetzungen warten ... uns sind also kaum Grenzen gesetzt, wenn man sieht, was wir bei Schauspielen verwenden können.



Da wir jetzt schon beim dritten Band der epischen Geschichte von HdRO angelangt sind und es schon hunderte von Aufgaben gibt, hat sich die Geschichte der einzelnen Charaktere recht vielseitig entwickelt. Euer Charakter hat vielleicht schon Aufgaben erfüllt, die mein Charakter noch erledigen muss, während ein dritter Charakter nur einen Teil dieser Aufgaben bereits erledigt hat sowie ein paar völlig andere. Was soll nun die Auftraggeberin bei einem kleinen Schauspiel sagen, wenn sie von diesen Charakteren angesprochen wird? Einen Charakter hat sie schon getroffen, aber noch keinen der anderen!


"Schön Euch kennenzulernen, +Maidoflions"

Seltsam...

Um diese ärgerliche Situation zu lösen und um Ereignisse individuell an die Geschichte eurer Charaktere anzupassen, haben wir uns alternative Schauspielsequenzen überlegt. Durch diese können wir bei Schauspielsequenzen improvisieren, wobei dies größere oder kleinere Auswirkungen haben kann. Um dies zu demonstrieren, betrachten wir das ganze Mal durch die Augen eines Entwicklers und gewinnen somit einen Einblick in deren Welt.



Oje! Wir werden jetzt nicht gleich über jedes Detail sprechen (vielleicht bei späteren Ausgaben der Aufgabennotizen), sondern konzentrieren uns zunächst nur auf die zwei grünen Blöcke mit der Beschriftung ‚TW Scriptlink‘. Diese zwei Blöcke sind ‚Stolperfallen‘ und verhalten sich auch so: Wenn der Spieler bestimmte Voraussetzungen erfüllt, wird eine ‚Stolperfalle‘ ausgelöst und eine Nachricht an eine andere Stelle geschickt. In diesem Fall schicken die Stolperfallen eine Nachricht an die schwebende blaue Form, die einen Schauspiel-Regisseur darstellt. Der Schauspiel-Regisseur besitzt alle Informationen, die für den Ablauf einer Schauspielsequenz benötigt werden.

Jede dieser Stolperfallen wartet auf unterschiedliche, zu erfüllende Voraussetzungen. Der obere Block wartet darauf, dass der Spieler eine bestimmte Aufgabe schon abgeschlossen hat, während der untere Block darauf wartet, dass der Spieler diese Aufgabe noch NICHT abgeschlossen hat. Das bedeutet, dass eine der beiden Stolperfallen auf jeden Fall ausgelöst wird, wenn der Spieler diese Stelle der Aufgabe erreicht und dann eine der beiden Schauspielsequenzen durch den Schauspiel-Regisseur abgespielt wird. Dadurch können wir den Ausgang der Szene an die bisherige Geschichte des Charakters anpassen, was ziemlich cool ist.

Entscheidungen über Belohnungen
Im Laufe von Buch 1: Der Schwur der Waldläufer (bei uns im Büro eher liebevoll ‚Waldläufer-Razzia‘ genannt) reist man quer durch Eriador und sucht nach den Dúnedain, die mit der Grauen Schar gen Süden reisen sollen. Dabei muss man große Wege zu Fuß und hoch zu Ross bewältigen. Nun, Raskolnikov, der Guru der Monster-Fertigkeiten und Schätze, hatte etwas Mitleid mit euch und schenkte euch in Buch 1 einige optionale Belohnungen in Form von speziellen Karten. Sehen wir uns ein solches optionales Beispiel für Aufgabenbelohnungen mal an:

Man wähle EINE dieser Belohnungen:



In diesem Fall hat man mit Candaith in den Einsamen Landen gesprochen und ihm von dem Auftrag der Grauen Schar berichtet. Als nächstes soll man die Nachricht zu Saeradan ins Breeland bringen. Wenn man die Reisezeit nun verkürzen möchte, kann man die ‚Karte ins Breeland‘ wählen und die Aufgabe fortsetzen. Wenn man aber lieber die verzierte Vermächtnisrune wählen möchte, dann begibt man sich eben zu Fuß oder hoch zu Ross zu Saeradan. Bei vielen dieser Aufgaben-Belohungen kann man sich zwischen Bequemlichkeit und dauerhaftem Wert entscheiden.

Band III erwartet euch!
Das ist eine kurze Vorschau auf das, was wir für euch bei Der Schwur der Waldläufer geplant haben, dem ersten Buch von Band III: Verbündete des Königs. Es warten viele spannende Dinge auf euch und diese neue Geschichte steht gerade erst am Anfang. Also lasst uns ein paar Waldläufer zusammentrommeln!
 
< Zurück   Weiter >
© 2017 Herr der Ringe Online.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.